So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

wie kann ich den vorschuss von fr.2500.- umgehen?

Kundenfrage

wie kann ich den vorschuss von fr.2500.- umgehen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Um Ihre Frage beantworten zu können, benötige ich noch weitere Informationen:

Um was für einen Vorschuss geht es?

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten tag hr. aschwanden. auflagenkontrolle. staatsanwaltschaft / verkehrsabteilung bahnhofstr.29 ch 8201 schaffhausen. nr. vam. 2009. 2163 . frau werner weis über die fr2500.- bescheid, was dammit finanziert wird. meine mobil nr ist 078 6783282.freundliche grüsse theo gugger.
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Anhand Ihrer Informationen kann ich Ihre Anfrage leider noch nicht beantworten. Teilen Sie mir doch bitte hier mit, für was der Kostenvorschuss genau verlangt wird. Geht es um die Fahreignungsabklärung?
Eine persönliche Kontaktaufnahme gestatten die AGB von Justanswer nicht.

Für detaillierte Informationen zur Beantwortung Ihrer Anfrage danke ich Ihnen bestens.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
guten tag hr.aschwanden.es geht um ein psychologisches gespräch mit einem staatsanwalt.neuerdings kostet es nur noch fr.1500.-. frau werner vom verkehrsstrafamt schaffhausen hält mich auf dem laufenden.freundliche grüsse theo gugger.
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Grundsätzlich muss derjenige, der Kosten in einem straf- oder verwaltungsverfahren verursacht, auch die Kosten dafür tragen. Wenn ich Sie richtig verstehe, geht es tatsächlich um die Fahreignungsüberprüfung, ggf. auch um die strafrechtliche Schuldfähigkeitsabklärung.

Prozessrechtlich gilt der Grundsatz, dass derjenige, der im Prozess unterliegt bzw. verurteilt wird, die Kosten des Verfahrens (wozu auch die Kosten für Beweisaufnahmen etc. zählen) zu tragen hat. Ausnahmen sind denkbar.

Können Sie sich diese Kosten nicht leisten, besteht je nach Art. des konkreten Verfahrens die Möglichkeit unentgeltliche Prozessführung zu beantragen. In diesem Fall haben Sie dem jeweils zuständigen Gericht z.B. anhand von Steuererklärung, vertraglichen Verbindlichkeiten, Bankauszüge, Lohnabrechnungen etc. zu belegen, dass Sie nicht im Stande sind, für die Prozesskosten aufzukommen. Ob Ihnen dies in Ihrem konkreten Verfahren möglich ist und überhaupt gelingen wird, kann ich ohne Detailkenntnisse des Falls nicht abschliessend beurteilen.

Wird Ihnen die unentgeltliche Prozessführung bewilligt, können Ihnen Kostenvorschüsse erlassen werden. Sollten Sie später wieder zu Geld kommen, müssen Sie diese Kosten allerdings nachzahlen.

Ansonsten ist eine Umgehung des Kostenvorschusses nicht vorgesehen.

Da immer noch nicht klar ist, um was für ein Verfahren es sich in Ihrem Sachverhalt handelt, empfehle ich Ihnen, bei der zuständigen Stelle nachzufragen, ob es die Möglichkeit der unentgeltlichen Prozessführung gibt und wer ggf. zuständig für die Beurteilung eines Gesuchs wäre. Gegebenenfalls ist die zuständige Stelle auch bereit, den Kostenvorschuss zu stunden (ratenweise Zahlung).

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden