So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Ich habe eine wichtige frage! Ich, afrikanischer herkunft,

Kundenfrage

Ich habe eine wichtige frage! Ich, afrikanischer herkunft, habe mich von meiner frau, schweizer herkunft, aus der ein sohn hervorging getrennt und habe jetzt eine neue freundin. Bis heute lässt sie mich mein kind nicht sehen, das unterhaltsgeld nimmt sie aber gerne entgegen. Vom gericht wurde mir eine verfügung geschickt in der steht das ich meinen sohn jeden zweiten sonntag sehen darf. Meine exfrau jedoch sagt dies sei nicht offiziell. Zu meiner frage: heute ist sein geburfstag und ich möchte ihm nur gratulieren mein geschenk geben und wissen das es ihm gut geht. Sie jedoch verbietet es mir und behauptet mein sohn, 5j., habe gesagt er wolle es nicht. Meine frage ist, habe ich ein recht ihn heute zu sehen? Ich weiss wirklich nicht mehr weiter und bitte um rasch antwort! Vielen dank
mohamed
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Wenn ihm gerichtlichen Trennungs- bzw. Besuchsrechtsurteil steht, dass Sie Ihren Sohn jeden zweiten Sonntag sehen dürfen, ist Ihre geschiedene Frau verpflichtet, Ihnen den Umgang mit Ihrem Sohn zu ermöglichen. Sie können Ihre Frau gerichtlich dazu zwingen, das Besuchsrecht einzuhalten.

Ich würde Ihnen aber davon abraten, eigenmächtig Ihren Sohn zu besuchen, vor allem ausserhalb der Besuchszeiten. Ausserdem ist es auch nicht ratsam, die Unterhaltszahlungen als Druckmittel einzustellen. Dies würde Ihnen alles zur Last gelegt werden können.

Vor diesem Hintergrund würde ich Ihnen empfehlen, Ihrer Frau durch einen Anwalt einen Brief (Einschreiben) zukommen zu lassen, indem Sie sie ausdrücklich und schriftlich auffordern, sich an die Besuchsrechtsvereinbarung zu halten, Sie dieses ansonsten gerichtlich erzwingen würden.

Leider ist es in solchen Fällen oft so, dass dann "alte Wäsche" gewaschen wird. Es wird Ihnen vielleicht vorgeworfen werden, dass Sie sich nicht gekümmert hätten etc. Weisen Sie aber darauf hin, dass nicht nur Sie ein Recht hätten, Ihren Sohn zu sehen, sondern dass auch Ihr Sohn ein Recht auf Umgang mit seinem Vater hat.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden