So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag! ich habe ein existentielles Problem. ich habe

Kundenfrage

Guten Tag!

ich habe ein existentielles Problem. ich habe noch den grünen L und der wurde bei mir verlängert weil ich unter cannabis motorrad fuhr. dies war vor 4 jahren. am 17.8.2009 bekam ich den ausweis zurück unter der auflage urinproben abzugeben. am 25. 4. 2011 endet der grüne L und die UP vom letzten monat war positiv. kann ich darauf spekulieren dass dies von passivrauch kommt. Ich arbeite im aussendienst und bin auf mein billet angewiesen, da ich sonst meine arbeit verliere.

MfG

A.Abate
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Die Bestimmung des THC-Werts sowie die Messung der chemischen Abbauprodukte in den Körperflüssigkeiten Urin und Blut hat Fortschritte gemacht. Auch die passiv eingeatmeten und eingenommenen Bestandteile des Cannabis können gemessen werden. Mehrere medizinisch anerkannte Studien haben gezeigt, dass passives Mitrauchen aber keine messbaren Spuren im Blut, wohl aber über eine gewisse Zeitdauer (ca. 1 Woche) im Urin hinterlässt. Dabei muss der eingeatmete "Cannabisnebel" aber schon sehr dicht gewesen sein, damit die Messgeräte wirklich ausschlagen.

Der Grenzwert zur Annahme einer Fahrunfähigkeit liegt fu¨r Cannabis (THC) bei 1,5 μg/l (Mikrogramm pro Liter = ng/Milliliter). Grundsätzlich gibt es noch eine (Ungenauigkeits-)Toleranz von 30%.
Zum einen ist dieser Grenzwert sehr tief (unter einer spürbaren Wirkung), zum anderen in Ihrem Fall wohl unerheblich, da Ihnen wohl für die Bewährungszeit eine Nulltoleranzgrenze (absolute Cannabisabstinenz) auferlegt wurde.

Entscheidend könnte in Ihrem Fall sein, wie hoch der gemessene THC-Wert bei der Urinprobe ausgeschlagen hat. Ein THC-Wert von 1,2 μg/ml kann medizinisch durch Passivrauchen nicht erreicht werden. Eine dahingehende Einlassung würde von den Administrativ- und Strafbehörden als reine Schutzbehauptung gewertet.

Auch für eine genauere (und entlastende) Blutprobe ist es zu spät, da THC-Rückstände im Blut nur gerade mal ca. 4 Stunden nachweisbar sind.

vgl. Zusammenfassend zu den medizinischen Studien:
http://www.irmsg.ch/downloads/20100714_Skript_ReMed_Teil2.pdf

Meine Empfehlung:

THC-Wert in der Urinprobe < 1,2 μg/l: Versuchen Sie's, mit der Begründung, Sie hätten diesen Wert durch Passivrauchen erreicht. Allerdings wenig Erfolg versprechend.

THC-Wert in der Urinprobe > 1,2 μg/l: Es keinen Sinn, diesen Wert durch Passivrauchen erklären zu wollen. Milder stimmen dürfte die Administrativbehörde allenfalls, wenn Sie glaubhaft behaupten oder nachweisen, dass sie zwar einen Joint geraucht hatten, in dieser Zeit aber nicht Autogefahren sind! Beim Gelegenheitskonsum (max. 1 Joint / Woche) wird nämlich der Führerausweis nur in seltenen Fällen entzogen. Aufgrund Ihrer Vorgeschichte können Sie aber nicht darauf vertrauen und nur hoffen, dass die Administrativbehörde gnädig ist. Ich befürchte allerdings, dass Ihre Chancen, mit (nur) einer Verwarnung oder einer Verlängerung der Bewährungszeit wegzukommen, schlecht stehen.

Ich bedaure, Ihnen keine erfreulichere Auskunft geben zu können. Bitte vergessen Sie trotzdem nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Erst vor Kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft zum Thema Canabis und Fahreignung erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort zwar gelesen, aber leider noch nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.