So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, nach Erhalt des COMMANDEMENT

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach Erhalt des "COMMANDEMENT AUX FINS DE VENTE FORCEE IMMOBILIERE" betr. meine Immbilie in Frankreich am 11.Jan 2011, benötige ich dringendst Auskunft/Rechtsbeistand über das Procedere(innerhalb 8 Tagen sollte hier ein Anwalt benannt werden).
Ich hoffe sehr, daß Sie mir hier weiterhelfen können.
MfG
Ulrike Kraft

Tel: 0033 XXXXXXXXX ich rufe gerne zurück
email:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:




Nach ihrer Sachverhaltsschilderung Ist ein deutlich französisches Recht genauer gesagt französisches Grundstücksrecht anwendbar, da das betreffende Grundstück in Frankreich belegen ist.

 

Voraussichtlich wird ihn deshalb ein Rechtsanwalt mit deutschen Kenntnissen nicht weiterhelfen können. Sie sollten sich also entweder direkt in Frankreich an einen deutschsprachigen Rechtsanwalt wenden oder in Deutschland an einen Rechtsanwalt, der sich mit französischem Immobilienrecht auskennt.

 

Einen solchen Kollegen kann Ihnen mit Sicherheit die für sie zuständige Rechtsanwaltskammer empfehlen. Bitte teilen Sie mir doch kurz mit, woher sie kommen, damit ich Ihnen die zuständige Rechtsanwaltskammer einschließlich Kontaktdaten nennen kann.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244



Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Kraft

Offenbar wird Ihre Liegenschaft in Frankreich zwangsversteigert bzw. zwangsverkauft. Wie Kollege Newerla richtig erklärt hat, unterliegt das Verfahren für die Zwangsversteigerung bzw. für den Zwangsverkauf wohl französischem Recht.

Nicht ganz klar ist allerdings, ob Sie einen Rechtsanwalt in der Schweiz oder einen in Deutschland benennen müssen. Sollten Sie einen Anwalt in Deutschland benennen, sind, wurde Ihre Frage der falschen Kategorie in diesem Forum zugeteilt.

Zudem ist offen, weshalb Ihre Immobilie in Frankreich verkauft bzw. versteigert werden soll. Ich vermute, dass dies Folge eines Konkurses. einer Pfändung oder eines Arrests ist (Insolvenzfolgen).

Damit ich Ihnen weiterhelfen könnte, müsste der Konkurs grundsätzlich in der Schweiz abgewickelt werden. Bitte erläutern Sie mir doch die Situation, sofern Sie einen Schweizer Anwalt benötigen.

Mit freundlichen Grüssen

RA Aschwanden

Verändert von Advokaturbüro am 13.01.2011 um 14:40 Uhr EST