So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Studium des schweizer und französischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Fragen zum Thema Besuchsrecht. (1) Ist es ein reines Recht,

Kundenfrage

Fragen zum Thema Besuchsrecht.
(1) Ist es ein reines Recht, die Kinder zu sehen, oder auch eine Pflicht?
(2) Wenn ein Teil des im Scheidungsurteil festgeschriebenen Besuchsrechts für Werktage gilt (z.B. Mittwoch über Nacht auf Donnerstag), dieses Recht aber aus rein 'technischen' Gründen nicht (mehr) wahrgenommen werden kann, weil das Kind in die Schule geht und zugleich zu weit entfernt wohnt (2 x 2 h Fahrzeit hin und zurück), weil die Mutter umgezogen ist, kann dann die Mutter eine finanzielle Abgeltung für das seitens des Vaters nicht mehr wahrnehmbare Werktags-Besuchsrechts verlangen?

Besten Dank für die Auskunft!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Bei dem Besuchsrecht handelt es sich für den besuchenden Partner um ein Recht für den anderen Partner um eine Pflicht den Besuch zu ermöglichen.

Wohnt der Partner, der die Kinder betreut weit weg, hat der besuchende Partner die Kosten für eine weitere Anreise selbst zu tragen. Diese Fahrkosten können auch nicht von der Unterhaltspflicht abgezogen werden.

Eine finazielle Abgeltung kann hierbei nicht verlangt werden.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe Ihnen im Falle einer Nachfrage weiter zur Verfügung.

 

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht