So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Studium des schweizer und französischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich bin bald 55 Jahre alt und bin Sozialhilfe- Empf ngerin.

Kundenfrage

Ich bin bald 55 Jahre alt und bin Sozialhilfe- Empfängerin. Kann mich das Soz.Amt zwingen , Litteringarbeit zu verrichten? Ich bin gesundheitlich angeschlagen und warte auf OP-Termin.
Für 250.-im Monat. Ich habe bis jetzt mich durchschlagen können mit dem Geld von der Sozialhilfe. Für mich ist es auch wichtig, jeden Dienstag-Nachmittag ehrenamtlich bei Essen-Ausgabe zu helfen und auch Lebensmittel zu bekommen! Gerne warte ich auf Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüssen M.Jenzer
Mail:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Frau Jenzer,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Das Sozialamt kann Sie nicht zwingen, wenn Sie körperlich dazu nicht in der Lage sind oder die Litterungarbeit körperliche Schmerzen verursacht. Allerdings müssen Sie hier einen Nachweis antreten, dass Sie für diese Art der Arbeit nicht geeignet sind.

 

Am einfachsten ist dies durch ein Gutachten des behandelnden Arztes, der bestätigt, dass aufgrund der anstehenden Operation keine körperlich anstrengenden Arbeiten verrichten können.

 

Lassen Sie sich daher von Ihrem behandelnden Arzt eine Bescheinigung ausstellen, die Sie dem Sozialamt vorsehen können, damit Sie von der bevorstehenden Arbeit entbunden werden.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Nachfragen zur Verfügung.

 

Viele Grüße

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren oder gibt es Probleme.

Vielen Dank