So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 23092
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Herr Huettemann! Die Scheidungsverhandlung geht nun in

Beantwortete Frage:

Hallo Herr Huettemann!Die Scheidungsverhandlung geht nun in die Entscheidung, wir haben uns darauf verständigt es einvernehmlich zu machen. Strittig ist noch der Punkt der Aufteilung des Hausrats/Inventars. Sowohl ich als auch meine Gattin haben diesbezüglich Listen erstellt, die nicht gerade deckungsgleich sind, wie Sie sich vielleicht vorstellen können. Unsere Anwälte pochen darauf, das vor der Scheidung zu regeln, aber kann man das nicht auch nachher machen?
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider ist die Ansicht der Anwälte korrekt, denn im Falle der Scheidung ist das gesamte eheliche Vermögen aufzuteilen.

Zu diesem zählt gemäß § 81 EheG aber auch das Gebrauchsvermögen der Eheleute:

https://www.jusline.at/gesetz/eheg/paragraf/81

Das Gebrauchsvermögen umfasst sämtliche Gegenstände, die während der Ehe von beiden Ehepartnern erworben wurden und die beiden Ehepartnern gedient haben. Darunter fällt die Ehewohnung sowie der Hausrat.

Es ist daher zutreffend, dass auch der Hausrat vor dem Scheidungstermin aufzuteilen ist.

Geben Sie für die erbrachte Rechtsberatung abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Okay, ist leider so!
Aber was ist zB mit Geschenken, die zB an mich erfolgt sind, teilweise auch von der Gattin oder Gegenständen meiner verstorbenen Schwester?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 27 Tagen.

Geschenke sind selbstverständlich nicht zurückzugeben, denn mit jeweils vollzogenem Schenkungsakt sind diese rechtlich bestandskräftig in das Vermögen des jeweiligen Schenkungsempfängers übergegangen!

Geben Sie für die erbrachte Rechtsberatung abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.