So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 23105
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Welche Möglichkeiten habe ich gegen das Lokale Blatt

Beantwortete Frage:

Welche Möglichkeiten habe ich gegen das Lokale Blatt vorzugehen
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Bitte präzisieren Sie Ihre Mitteilungen zum Sachverhalt - welche unzutreffenden Tatsachenbehauptungen werden über Sie aufgestellt und/oder verbreitet?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hätte in unserer Vereinszeitung, dass Medium Monatsrevue bezichtigt Falschmeldung zu verbreiten.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ihnen steht gegenüber dem Urheber dieser wahrheitswidrigen Tatsachenbehauptung ein zivilrechtlicher Unterlasungsanspruch zur Seite, der darauf gerichtet ist, die weitere Aufstellung und/oder Verbreitung der unwahren Tatsachenbehauptung zu unterlassen.

Sie können daher nunmehr die Unterlassung dieser Behauptung verlangen und ankündigenn, dass Sie ansonsten bei dem örtlichen Bezirksgericht eine einstweilige Verfügung erwirken werden.

Die einstweilige Verfügung wird es dem Urheber dieser Behauptung unter Androhung einer empfindlich hohen Ordnungsstrafe - ersatzweise Erzwingungshaft - untersagen, weiterhin wahrheitswidrige Tatsachenbehauptungen über Sie aufzustellen.

Zudem haben Sie einen Anspruch auf Widerruf dieser wahrheitswidrigen Tatsachenbehauptung, damit Sie rehabilitiert werden. Der Widerruf hat in demselben Medium zu erfolge, in welchem die wahrheitswidrige Tatsachenbehauptung pubiliziert wurde. Auch dieser Widerrufsanspruch ist auf dem Rechtsweg durchsetzbar!

Fordern Sie den Urheber der Behauptung daher nun zur Unterlassung jnd zum Widerruf auf, und teilen Sie ihm mit, dass Sie im Weigerungsfall eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken werden.

Klicken Sie für die erbrachte Rechtsberatung abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, die Verwendung Ihres Bildes ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung ist ebenfalls nicht rechtens!

Sie haben ein Recht am eigenen Bild, und Verletzungen dieses Rechtes sind rechtlich abwehrfähig.

Sie können daher ebenfalls verlangen, dass eine Verwendung (ein Abdruck) Ihres Bildes unterbleibt, und auch diesen Anspruch können Sie mittels einer einstweiligen Verfügung erzwingen, sofern die Gegenseite nicht einlenken sollte.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.