So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwalt-hilft.
anwalt-hilft
anwalt-hilft, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 6568
Erfahrung:  Promotion (laufend) Uni Linz
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
anwalt-hilft ist jetzt online.

ich habe auf der Datingplattform kissnofrog.de ein

Beantwortete Frage:

ich habe auf der Datingplattform kissnofrog.de ein 14 tägiges Schnupperabo um 2,99 Euro gebucht.
Ich war mit den Leistungen und der Seriosität des Portals überhhaupt nicht zufrieden. Nach Recherche im Internet habe ich zigfache Beschwerden über die Kündigungspraktika dieser Fa. erfahren und dass diese Schnupperabo eine Falle sind und direkt in teure Verträge umgewandelt werden. Daraufhin habe ich das Abo per Widerrufformular widerrufen. Zusätzlich habe ich das Schnupperabo nach 6 Tage per Einschreiben gekündigt. Auf die Kündigung habe ich bis heute keine Antwort bekommen. Auf den Widerruf wurde mit eine Rechnung gestellt über 42 Euro und zwar für 2 Kontakte die ich während der Schnupperphase in Anspruch genommen habe. Die Rechnung wurde folgendermaßenb begründet. Für das Premiumabonnement über 120 Euro(welchen noch gar nicht in Kraft getreten ist), seien 5 Kontakte garantiert und da ich
zwei davon in Anspruch genommen habe müsste ich jetzt anteilig bezahlen. Nach Überprüfung des Kleingedruckten stand da tatsächlich das bei Widerruf anteilig Kosten verrechnet würden, aber das alles nur sehr schwammig .... Meine Frage kann sich
Kissnofrog auf diese Widerrufsklausel berufen, ist das legal ...bzw. hat nicht meine Kündigung Gültigkeit die ja noch während der Probephase erfolgt ist. Inzwischen ist bereits die erste Mahnung da... Vielen Dank für die Auskunft.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständissen folgende Frage:

Sie sollten trotz des Schnupperabos einen anteiligen regulären preis bezahlen, weil Sie Kontaktvorschläge "wahrgenommen" haben ?

Die Kündigung erfolgte - so hatte ich Sie verstanden - fristgerecht innerhalb der Schnupperhase ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,
genauso ist es, wobei diese "Kontakte" höchstwahrscheinlich Fakeprofile sind. Eine Kontaktanfrage habe ich angenommen, es hat aber keine weiteren Austausch gegeben. Das andere war eine Kontaktanfrage von mir, die gar nicht beantwortet wurde. Eine weitere Kontaktanfrage wurde am nächsten Tag vom Betreiber gelöscht, da es sich um Spam gehandelt hat.
Das Schnupperabo wollte ich eigentlich noch gar nicht nehmen, doch mit einem Klick hat man das Abo bereits gekauft (ohne dass man bezahlt hat). Weniger einfach ist die Kündigung da muss man zuerst einmal ewig su*****, *****n wird die Kündigung nur per Fax oder Postweg akzeptiert. Da habe ich auch recherchiert, dazu gibt es ein Urteil das dies nicht gesetzeskonform ist. Der sogenannte Kundendienst besteht ausnahmslos aus automatisierten Antworten, es gibt keine Telefonnummer oder Mailadresse. Eine weitere Unzulässigkeit ist dass man sein Hauptprofilfoto nicht mehr löschen kann. Dazu gibt es keine Funktion. Das ist meiner Meinung nach ein Verstoß gegen den Datenschutz. Ich habe dass Foto dann nur durch einen Trick wegbekommen, indem ich die weiße Wand fotografiert habe und als Profilfoto raufgeladen habe, dann erst konnte ich das andere Foto löschen. Das schaut mir nach bewusster Erpressung aus, sozusagen, solange du unsere Forderungen nicht beglichen haben wir dich in der Hand.... Wenn man Mitglied ist kann man die AGB nicht mehr aufrufen.Meine Frage ist nun, was ist der Unterschied zwischen Widerruf und Kündigung und vor allem was gilt wenn ich beides gemacht habe? Ist die Kostenverrechnung beim Widerruf rechtens, auch wenn es in den AGB steht. Bei der Kündigung könnte es ein Grenzfall sein. Ich habe das Abo am 29.11. gekauft und am 30. das Mail über die Mitgliedschaft bekommen und am 6.11. per Einschreiben gekündigt. Auf der Rechnung steht Abrechnungszeitraum 30.9. - 12.11.17. Man muss eine Woche vor Ablauf der 14 Tage kündigen sonst ist man Premium Mitglied. Mir geht es nicht in erster Linie um die 41 Euro sondern darum dass man sich gegen solche Machenschaften wehrt.
So wie mir ist es vielen gegangen, alle berichten dasselbe "Abzocke pur" und es wird massiv mit Kosten und Inkassobüro gedroht.Ich habe Ihnen noch die ABG, die Rechnung und das Schnupperabo angefügt.
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Widerruf ist quasi auch eine Art Kündigung, allerdings gibt es hier für Onlineverträge ein gesetzliches Recht. Kündigung ist etwas zwischen den Vertragspartnern vereinbartes und meist erst nach mehrene Monaten Nutzung möglich.

Sie haben ein Schnupperabo für 2,99 EUR erwirben. Dieses haben Sie im Höchstfalle zu zahlen, sicher aber keine 41 EUR. Selbst dann nicht, wenn Sie irgendwelche "Kontakte" angeklickt haben, denn wozu sollte ein Schnupperabo gut sein, wenn man dies während dessen nicht tun darf.

Die von Ihnen genannte "Firma" ist bekannt für solche Machenschaften. Sie können, außer nicht zu bezahlen, natürlich Strafanzeige wegen Betruges erstatten (§ 146 StGB) und von den "Machenschaften" auch eine der Konsumentenschutzzentren in kenntnis setzen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo nochmal,
ich habe gerade die Antwort von Kissnofrog bekommen auf meine Anfrage wegen der Kündigung.
Hier die Antwort:Hallo,vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir haben Ihr Schreiben am 06.11.2017 erhalten. Sie haben uns jedoch einen Widerruf und keine Kündigung übermittelt. Ihren Widerruf haben wir entsprechend verbucht. Mit Ihrem Widerruf ist jedoch eine Wertersatzforderung verbunden, wie wir Ihnen bereits per Mail mitgeteilt haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr KissNoFrog Support Team
____________________________________
OVC Online Video Communications GmbH
http://www.kissnofrog.com
fax +49.(0)40 4921 9421
Zippelhaus 3 | 20457 Hamburg | Germany
Amtsgericht Hamburg HRB 103891
Geschäftsführer: Johannes Wickmann
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

könnten Sie mir Ihr Schreiben zur Verfügung stellen ?

Mit freundlichen Grüßen

Ra Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hier ist mein Schreiben, das ich nach der 1. Mahnung geschrieben habe:12.11.2017 22:10
Guten Tag,ich habe mein Schnupperabo am 6.11. fristgerecht per EINSCHREIBEN gekündigt!!!
Haben Sie das Schreiben erhalten???
Bitte um Bestätigung der Kündigung und Löschung meines Accounts.Mit freundlichen Grüßen
From: KissNoFrog Mahnwesen
Sent: Saturday, November 11, 2017 8:08 AMSubject: 1. Mahnung von KissNoFrog.comKissNoFrog1. Mahnung von KissNoFrogHallo (db001),
wir haben Sie am 6.11.2017 über Ihren Widerruf und den damit verbundenen Wertersatz informiert. Bislang konnte kein Zahlungseingang verzeichnet werden.
Wir bitten Sie höflich bis zum 16.11.2017 die Wertersatzforderung zu begleichen. Um zum Shop von KissNoFrog zu gelangen, nutzen Sie bitte den untenstehenden Button.
Sollten Sie dieser Zahlungserinnerung nicht nachkommen, sehen wir uns leider gezwungen, das Mahnverfahren fortzusetzen. Die im weiteren Verlauf entstehenden Kosten, z.B. bankseitige Gebühren, werden Ihnen in Rechnung gestellt.
Jetzt Wertersatz begleichen
Für Rückfragen wende Dich bitte an unsere Mahnabteilung unter***@******.***.
Solltest Du bereits eine Zahlung an uns eingeleitet haben, betrachte dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr KissNoFrog Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie Sie sehen besteht Kissnofrog auf einem Wertersatz für den Widerruf trotz Kündigung. Aus meiner Sicht habe ich das ABO fristgerecht und "doppelt" gekündigt und die Wertersatzforderung an sich ist widerrechtlich. Wenn Sie mit dem übereinstimmen werde ich nicht bezahlen und ev. weitere Maßnahmen gegen Kissnofrog ergreifen.
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

dann besteht ja doch eine Kündigung !

Lassen Sie sich nicht beirren !

Mit freundlichen Grüßen

Ra Grass

Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weiteren Fragen? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

anwalt-hilft und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo nochmal, habe Ihre Antwort an Kissnofrog geschickt mit einer Androhung einer Klage. Nach fünf Minuten wurde mein
Profil gelöscht, ich hätte nicht mal die 2,99 bezahlen müssen, was ich natürlich gemacht habe. Vielen Dank, ***** ***** den Konsumentenschutz trotzdem informieren, ich finde so etwas darf nicht sein. MfG