So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 23088
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin seit 10.10.17 rechtskräftig geschieden.

Beantwortete Frage:

Ich bin seit 10.10.17 rechtskräftig geschieden. Wohne seit 1.10.17 in einer geförderten Genossenschaftswohnung in Traiskirchen mit meinem 14 jährigen Sohn der Österreichische Staatsbürger ist.
Ich bin serbische Staatsbürgerin habe natürlich daueraufenthalt-eu sowie freien Zugang zum Arbeitsmarkt. Bin berufstätig.
Ich habe einen Antrag auf Wohnbeihilfe gestellt und leider Ablehnungsschreiben erhalten.
Begründung: "Sie sind keine Österreichische Staatsbürgerin somit auch kein Recht auf Wohnuischuss" Ist das so oder handelt sich hier um unzureichendes Wissen bzw. Missverständnis seitens Behörde.
Bitte um Antwort und verbleibe,
mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich gilt, dass Anspruch auf Wohnbeihilfe nur österreichische Staatsangehörige sowie EU-Bürger haben.

Nicht-EU-Bürgern - wie in Ihrem Fall - kann aber dann eine Förderung gewährt werden, wenn diese

  • ununterbrochen und rechtmäßig mehr als fünf Jahre in Österreich ihren Hauptwohnsitz haben
    und
  • Einkünfte beziehen, die der Einkommenssteuer unterliegen oder auf Grund der Ausübung einer Erwerbstätigkeit Beiträge an die gesetzliche Sozialversicherung in Österreich entrichtet haben und nunmehr Leistungen aus dieser erhalten, sowie innerhalb der letzten fünf Jahre 36 Monate lang oben genannte Einkünfte oder Leistungen bezogen haben.

Sollten in Ihrem Fall die zuletzt genannten Voraussetzungen vorliegen, so haben Sie auch Anspruch auf Wohnbeihilfe, und Sie sollten dann gegen die ablehnende Entscheidung der Behörde umgehend Einspruch einlegen!

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 23088
Erfahrung: Staatsexamina
ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.