So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 22870
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag! Einen neuerliche Frage: Meine Gattin hat bei der

Beantwortete Frage:

Guten Tag!
Einen neuerliche Frage: Meine Gattin hat bei der letzten Verhandlung bezüglich unseres Scheidungsverfahrens(österreichisches Recht) Tonbandprotokolle über mit mir geführte Telefonate vorgelegt, in denen ich sie zugegeben beschimpft habe. Darf sie das? Zudem hat sie den Inhalt der Gespräche nur verlesen und keine Aufnahme vorgespieltß
Vielen Dank!
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre Frau hat sich nach § 120 StGB strafbar gemacht, indem sie ohne Ihr Wissen und ohne Ihre Zustimmung die Aufnahmen gefertigt hat:

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/120

Die Tatb wird allerdings nur auf Ihren ausdrücklichen Antrag verfolgt (§ 120 Absatz 3 StGB).

Das Verlesen des Inhalts der Gespräche vor Gericht stellt demgegenüber keine Straftat dar.

Klicken Sie abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber darf die Richterin den Inhalt (gegen mich) verwenden???
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, die Aufnahme unterliegt einem Beweisverwertungsverbot, denn das Beweismittel ist durch eine Straftat nach § 120 StGB erlangt worden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt