So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 22625
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Anfang dieses Jahres habe ich eine gebrauchte bremsanlage

Beantwortete Frage:

Anfang dieses Jahres habe ich im Internet eine gebrauchte bremsanlage für meinen Traktor gekauft. Der Verkäufer garantierte mir alle Teile zum Einbau sind komplett dabei. Als alles eingebaut war fehlten teile im Wert von ca 1000 Euro die ich noch kaufen müsste. Daraufhin kontaktierte ich den verkäufer um ihn zur Rede zu stellen. Habe bis jetzt nichts als Ausreden bekommen. Habe ich eine Möglichkeit etwas von den Geld das ich bezahlt habe zurück zu fordern?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern der Verkäufer Ihnen zugesichert hat, dass die Bremsanlage komplett ist, so ist er an diese Zusicherung rechtlich auch gebunden.

Haben Sie daher für die tatsächlich fehlenden Teile einen Betrag in Höhe von 1.000 Euro aufwenden müssen, hat der Verkäufer Ihnen diese Summe nunmehr auch als Schadensersatz zu erstatten.

Gehen Sie wie folgt vor: Setzen Sie dem Verkäufer letztmalig schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) eine letzte Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum zur Zahlung des Schadensersatzes.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen werden und dass die hierdurch bedingten Kosten der Verkäufer als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät der Verkäufer mit dem Ablauf der gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig. Sie können dann auf Kosten des Verkäufers einen Rechtsanwalt einschalten, der Ihren Anspruch auf Schadensersatzahlung sodann auf dem Rechtsweg geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird den Verkäufer zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen. Zahlt dieser dann noch immer nicht, wird der Anwalt Zahlungsklage erheben - auch die hiermit verbundenen Kosten hat der Verkäufer zu tragen!

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Könnten sie mir bei der Erstellung des Briefes noch behilflich sein?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte umfassende Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen, und Sie können anschließend beliebig oft und kostenfrei nachfragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank!

Ich werde Ihnen gegen Zahlung eines Bonus in einigen Minuten ein entsprechendes Schreiben hier einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Formulieren Sie das Schreiben wie folgt:

"Hiermit fordere ich Sie letztmalig zur Zahlung von Schadensersatz auf, den ich mit 1.000 Euro beziffere.

Zur Schadensersatzzahlung setze ich Ihnen nunmehr eine letzte Frist von 14 Tagen.

Sollten Sie diese Frist wiederum fruchtlos verstreichen lassen, so werde ich ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung meines Schadensersatzsanspruchs beauftragen.

Die anwaltlichen Kosten werden Ihnen sodann als Verzugsschaden zur Last fallen.

Zur Meidung dieser Weiterungen ersuche ich daher um fristgerechte Zahlung

Datum/Unterschrift"