So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 22053
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe vor 1 Jahr einen Vertrag mit Fitnessstudio XX in

Kundenfrage

Habe vor 1 Jahr einen Vertrag mit Fitnessstudio XX in Graz-Süd abgeschlossen. Bin nach meiner Scheidung, wo ich alles verloren habe seit August 2016 nach Burgenland gezogen. Das nächste XX Studio wäre in Fürstenfeld Fahrt von Pinkafeld nach Fürstenfeld hin und zurück sind 110 km. Daher habe ich mehrmals eine Kündigung mit Betreff Wohnungswechsel an die XX -Fitnesskette geschrieben und jedesmal den Meldezettel mit Burgenlandadresse beigelegt. 1x persönlich 1x perPost mit eingescchriebenen Brief und 3x per E-Mail seit August 2016. Mein Vertrag würde normalerweise bis ende April gelten. Nun habe ich wieder eine Mahnung an meine alte Grazer Adresse bekommen. Seit Okt. bis Nov. inkl. Mahngebühren 120,- Euro. Wie sieht das rechtlich für mich aus? Habe heute zum 6. Mal mit Studio Buchhaltung telefoniert. Der Besitzer ist ein xxx, an den man telefonisch und persönlich nicht rankommt. Bitte können Sie mir helfen? Das sind immerhin monatlich 100,- Euro, die ich seit einiger Zeit umsonst weiterzahlen soll. Muss ich nun wieder bezahlen??? Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre Kündigung ist zu Recht erfolgt!

Nach Ihrem Umzug sind Sie nicht mehr in der Lage, die Dienstleistung des Fitnessstudios zu nutzen mit der Folge, dass Sie unter diesen Umständen auch von Ihrer Zahlungspflicht befreit sind und den Vertrag fristlos kündigen konnten.

Nach der Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofes besteht zugunsten eines Kunden in solchen Fällen ein vorzeitiges/fristloses Kündigungsrecht, denn es liegt dann ein wichtiger Grund vor, etwa Krankheit, Umzug, Schwangerschaft, der es dem Kunden unmöglich macht, die vertragliche Leistung weiterhin in Anspruch zu nehmen, so dass ihm ein Festhalten an dem Vertrag unzumutbar ist.

Weisen Sie daher die gegen Sie geltend gemachte Forderung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und klare Rechtslage und die Rechtsprechung des OGH zurück!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen. Für die Rechtslage bin ich nicht verantwortlich.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht