So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwalt-hilft.
anwalt-hilft
anwalt-hilft, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 6017
Erfahrung:  Promotion (laufend) Uni Linz
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
anwalt-hilft ist jetzt online.

Ich habe bei t-mobile einen Vertrag für das Internet und

Kundenfrage

ich habe bei t-mobile einen Vertrag für das Internet und habe den Tarif für 150 mbit, was 50 Euro im Monat kostet. Am Abend funktioniert überhaupt nichts. Es werden 3 mbit gemessen.
Ich wollte den Vertrag kündigen wegen nicht erbrachter Leistung, aber t-mobile besteht darauf, daß ich 24 Monate bezahle. Das ist doch Betrug.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  anwalt-hilft hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Sie haben Recht, dass das Verhalten von T-Mobile sowohl unseriös, als auch vertragswidrig ist.

Sie sollten, sofern nch nicht geschehen, (nochmals) an T-Mobile schreiben und diese auf den Missstand hinweisen und zur Vertragserfüllung auffordern. Weisen Sie darauf hin, dass bei Nichterfüllung eine vertragsstörung vorliegt, die Sie zur fristlosen Künigung des Vertrages rechtfertigt. Dass die Kündigung nicht anerkannt wird, ist "normal". Bleiben Sie konsequent und stellen Sie die Zahlungen ein.

Sollte es zu einer streitigen Klärung kommen, so wird T-Mobile keine Chancen haben, einen solchen Rechtsstreit zu gewinnen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Bei Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht