So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Der Fall spielt in Österreich: Eine 38jährige Frau steht plötzlich

Kundenfrage

Der Fall spielt in Österreich: Eine 38jährige Frau steht plötzlich vor der Tür meiner Schwester und behauptet deren Mann sei möglicherweise ihr Vater. Ein anderer hat aber die Vaterschaftsanerkenntnis unterschrieben und auch jahrelang bezahlt.
Fragen: Muss mein Schwager einem Vaterschaftstest zustimmen?
Wenn er das macht und er wäre tatsächlich der Vater: Muss mein Schwager an den "falschen Vater" die bezahlten Alimente abgelten?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:
1. Einen Vaterschaftstest muss der Mann Ihrer Schwester sicherlich nicht zustimmen. Ist die Anerkennung der Vaterschaft erfolgt haben die Mutter als auch das Kind die Möglichkeit binnen zwei Jahren Widerspruch gegen die Anerkennung der Vaterschaft einzulegen. Da diese Frist abgelaufen ist, ist ein erneuter Vaterschaftstest nicht eionforderbar.
2. Da die Anerkennung der Vaterschaft freiwillig erfolgt, besteht auch kein Anspruch auf Schadensersatz für gezahlte Alimente.
Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf die Sterne unter meiner Antwort klicken).
Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.
Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht