So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,Bitte um Unterstützung.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte um Unterstützung. NÖ Bauordnung. Durch eine Kataster Vermessung meiner Liegenschaft, wurde festgestellt, dass die Einfriedung und dadurch auch die Gabionen Mauer darauf (gleiche Stärke wie Einfriedung) auf der Liegenschaft des Nachbarn steht. Beide (ich und mein Nachbar) waren der Meinung, die Einfriedung sei auf unserer Liegenschaft. Somit wurde auch im Zuge der neuen Einfahrtsgestaltung auf beiden Liegenschaften, die Einfriedung durch meine Mittel komplett neu aufgebaut. Es war sogar eine Baufirma damit beauftragt. Der Nachbar duldete dies und war auch damit einverstanden. Zusätzlich wurden nun auch noch die Gabionen auf die Mauer gestellt, welche wiederum vom Nachbarn geduldet wurden. Wie sieht es nun aus? Ist es ein geringfügiger Grenzüberbau, oder wie stehen hier meine Chancen? Natürlich möchte ich dem Nachbarn die wenigen Zentimeter auf die Länge der Grenze erstatten, jedoch er weigert sich. Beste Grüße!

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht