So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.

troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Meine Frage bezieht sich auf das österreichische Recht

Kundenfrage

meine Frage bezieht sich auf das österreichische Familienrecht beziehungsweise auf den Antrag auf verfahrenshilfe in Österreich.

Folgende Personen sind involviert:

Sarah *** - Kindesmutter (Sorgerecht)

Monika *** - Mutter von Sarah

Meisam *** - Kindesvater (Kein Sorgerecht)

Abdul *** - Vater von Meisam

Samuel ***- Baby von Sarah und Meisam

Sachverhalt: Aufgrund einer Schwangerschaft von Sarah ***, verlangte Abdul *** einen Vaterschaftstest um Festzustellen ob das Kind tatsächlich von Meisam *** stammt, woraufhin Sarah *** sich einen Vaterschaftstest unterzog, welcher auch positiv ausfiel.

Die Kosten des Sachverständigers betragen 1.004€, welche aufgeteilt werden zu je einem drittel pro Person (334,66€).

Das Sarah *** Erziehungsberechtigte von Samuel *** ist muss si auch seinen Beitrag bezahlen ist das korrekt?

Das wären dann insegesamt 669,32€.

Einem schreiben von 1. Oktober zugrunde ist Sarah *** berechtigt Verfahrenshilfe zu beantragen, es wurde Ihr eine Frist von 14 Tagen gesetzt diesen Antrag einzureichen. Aufgrund von Erkrankungen und sowohl Physischem als auch körperlichem Stress und der fehlenden Hilfe von Monika *** war es Sarah leider nicht möglich diese Frist einzuhalten (bis heute nicht). Es gelangte vor kurzem ein schreiben vom 30. Oktober ein in welchem, ich Zitiere, folgendes Stand: "Die Kindesmutter Sarah ***, ist zur Nachzahlung der Beträge verpflichtet, von deren Berichtigung sie einstweilen befreit gewesen ist. BEGRÜNDUNG: Nach Verfahrensabschluss wurde sie nunmehr aufgefordert, zur Überprüfung der Nachzahlungspflicht der im Wege der Verfahrenshilfe gestundeten Beträge binnen 14 Tagen ein Vermögensbekenntnis ausgefüllt und unterfertigt zurüclzusenden, widrigenfalls angenommen werde, dass sie zur Nachzahlung in der Lage ist. Dieser Aufforderung ist die Verfahrenshilfe genießende Partei trotz ordnungsgemäßer Zustellung nicht nachgekommen. Gemäß §71 Abs.1 ZPO war daher spruchgemäß zu entscheiden. Dieser Beschluss ist gem. §71 Abs. 2 ZPO erst nach Rechtskraft vollstreckbar. Die Vorschreibung der nachzuzahlenden Beträge von vorraussichtlich Betrag EUR 334,66 fällt in die Kompetenz der Justizverwaltung und ist gesondert." folgende Fragen werfen sich zusätzlich auf:

Gibt es noch eine Möglichkeit für Sarah rückwirkend oder der gleichen Verfahrenshilfe zu beantragen? Oder gibt es eine Möglichkeiten diesen Betrag / diese Beträge (Sarah und Samuel) in einer Art Ratenvereinbarug zu zahlen?

Ich möchte nocheinmal hinweisen, dass sich die Fragen auf das ÖSTERREICHISCHE Recht beziehen.

Ich hoffe sie können mir / uns weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, Tobias ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht