So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bräuchte Ihre rechtliche Unterstützung in einem sehr

Kundenfrage

Ich bräuchte Ihre rechtliche Unterstützung in einem sehr heiklen Fall. Ich möchte demnächst gemeinsam mit einer Freundin in eine dreier WG in Wien ziehen. Nachdem uns die Hauptmieterin, eine gemeinsame Freundin von uns, mitteilte, dass zwei Zimmer in nächster Zeit frei werden. Sie teilte uns die Daten (Kaution, Miete, etwaige Ablöse) schriftlich mit. Was auch Grundlage unserer mündlichen Zusage war. Ich wurde zu einem gemeinsamen Gespräch eingeladen und da wurde mir offenbart, dass auch eine Provision zu entrichten sei. Es gibt auch keinen Maklerauftrag seitens der Hausverwaltung. Was meines Erachtens auch völlig sinnlos wäre, da die Hauptmieterin immer noch in der Wohnung wohnt. Beide haben nichts mit diesem Gewerbe zutun, sie wollen schlichtweg ihre bereits bezahlte Provision zurückbekommen. Daraufhin habe ich im Internet recherchiert und leider nichts aussagbares gefunden. Keine Rechtsquelle - ob dies in Österreich überhaupt rechtlich möglich ist. Ich habe mir bereits den Mietvertrag durchgelesen. Aber darin auch nichts zur Nachmieterregelung gefunden. Darüber hinaus existiert auch kein Maklervertrag, nur eine Rechnung über die bezahlte Provision. Meine Frage dazu wäre nun: Gibt es eine rechtliche Grundlage dafür? Wie kann ich hier bestenfalls vorgehen? Soweit ich weiß wird die dreimonatige Kündigungsfrist auch nicht eingehalten. Welche Schritte könnte die Hauptmieterin einleiten? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800 1899302

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team