So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe folgendes Problem,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe folgendes Problem, Ich habe im Juni eine Gehaltsexekution erhalten und anschließend wollten sie mein Auto Pfänden. Ich habe mich dann mit der betreibenden Partei zusammen gesetzt und eine Ratenvereinbarung ausgemacht. mit derr ". Betreibenden Partei bin ich nicht übereinstimmig geworden weil sie auf einen haufen 6000 Euro wollten und dann eine Ratenzahlung. Leider verfüge ich keine 6000 Euro darum haben sie nicht eingewilligt. Das Folgende Problem ist eigentlich das das Auto mein Vater gekauft hat und mit mir vertraglich vereinbart hat Das ich nur die nutzung, wartung und die versicherung bezahle - aber ich es nicht verkaufen darf da es sein Fahrzeug ist. Dies habe ich dem Gericht geschildert und die sagten ich müsse §37EO erhebn. Ich brauche das Auto ja auch für die Arbeit und krankheitsbedingt brauche. Können sie mir auch so ein schrieben aufsetzen? Das Auto hat vl einen Wert von 5000,-

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Österreichisches Recht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht