So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Österreichische Waffengesetz § 25 WaffG.

Kundenfrage

Österreichische Waffengesetz § 25 WaffG.

Bei der wiederkehrenden Überprüfung in meinem Haus durch Polizeibeamte wurde festgestellt, dass ich eine meiner beiden Waffen Kat. B nicht im Tresor sondern im Schlafzimmer aufbewahrt hatte. Nun wird von der BH Tulln mit dem Entzug der WBK gedroht, ich kann aber noch eine Stellungnahme abgeben.

Meine Bitte wäre diese Stellungnahme zu überprüfen ob ich mich dadurch nicht noch mehr belaste. Sehr geehrter Herr ... Ich nehme zu Ihren Schreiben vom 9. Juli 2015, wie folgt Stellung: Ich verwahre meine beiden Waffen der Kategorie B normalerweise immer in einem Tresor im Keller meines Hauses, zu dem nur ich Zugriff habe. Zum Zeitpunkt der Überprüfung hatte ich eine Waffe vorübergehend im Schlafzimmer aufbewahrt. Dass das keine sichere Verwahrung ist, ist mir bewusst und ich stellte den ordnungsgemäßen Zustand sofort wieder her. Der Grund warum ich die Waffe eine kurze Zeit nicht sicher verwahrt hatte ist, dass die Alarmanlage meines Hauses nach einem technischen Defekt vom Alarmanlagentechniker außer Betrieb genommen wurde und ich für einige Zeit die Außenhautsicherung nicht aktivieren konnte. Ich glaubte mit dieser Handlung mein zu dieser Zeit erhöhtes Sicherheitsbedürfnis zu decken. Meine Frau war übrigens darüber nicht informiert, dass sich eine Waffe im Schlafzimmer befindet.

Ich bedauere nochmals meine falsche Handlungsweise und ersuche von einen Entzug der Waffenbesitzkarte abzusehen. Ich möchte noch anführen, dass ich mich immer an die Bestimmungen des Waffengesetzes gehalten habe und dass ich bei den vorherigen Überprüfungen immer die ordnungsgemäße Verwahrung meiner Waffen nachweisen konnte. Ich bitte um positive Würdigung meiner Stellungnahme und verbleibe, mit freundlichen Grüßen: ********************

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht