So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt und Testamentsvollstrecker mit internationalem Bezug
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich habe heute ein Mahnschreiben erhalten

Kundenfrage

Ich habe heute ein Mahnschreiben der Firma xxx.at Es steht folgendes:

Diensteanbieter : www.HQBill.net Für Rg.-Nr. : BIA***728760X070070994 vom 21.05.2015 - Internetdienstleistung

Forderungshöhe zur Zeit : 62,49 EUR

Sehr geehrte(r) Frau / Herr ***,

vereinbarungsgemäß wollten wir von Ihrem Konto den fälligen Beitrag für die in Anspruch genommene Internetdienstleistung einziehen. Ihre Bank hat uns aber mitgeteilt, dass wir den Betrag den Sie uns schulden nicht von Ihrem Konto einziehen konnten. Als Grund wurde uns von Ihrer Bank 'NICHT BEZAHLT' genannt.

Der geschuldete Betrag sowie die Bearbeitungsgebühr Ihrer Bank und der Clearingstelle wurden unserem Konto belastet. Unser o.g. Diensteanbieter hat uns mit dem Einzug der obigen Forderung beauftragt, weil er bis heute keinen Zahlungseingang feststellen konnte. Um weitere Unannehmlichkeiten sowie zusätzliche Kosten zu vermeiden, fordern wir Sie hiermit auf, den Gesamtbetra

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,haben Sie denn einen Vertrag mit einer Kostenpflichtigkeit abgeschlossen ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Zunächst mal Dankeschön für Ihre Antwort.

Ich Habe auf ein paar Seiten (Erotikseiten) meinen Namen, Geburtstag, Adresse angegeben aber die Kostenpflichtigen Dinge die ich mit Bankomat über eine Lastschrift gezahlt hab wurden dann auch per Zahlungsbestätigung in Form einer E-Mail geschickt.

Einen Kostenpflichtigen Vertrag habe ich meines Wissens nur auf einer Seite abgeschlossen (C-Date).

ich weis nicht ob das für Sie wichtig ist aber diese E-Mail mit der Aufforderung zu zahlen war in meinem Spam Ordner. So nebenbei war ich mir unsicher weil ich "xxx" auch nicht kenne und es anfangs für einen Fake hielt. Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

weiters habe ich festgestellt das das über die seite x-visit.net gegangen ist und ich wollte dort dienste in Anspruch nehmen, mir wurde aber deutlich hingeschrieben das meine Kontonummer oder meine Bankleitzahl falsch sind und die zahlung wurde nicht fortgesetzt.

ich hab keinerlei Leistungen erhalten.

ich hoffe sie können damit was anfangen.

danke vielmals

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Der Ihnen vorliegende gesamte Schriftverkehr müsste geprüft werden. Nach Ihrer Schilderung kann es sich um eine perfide Abzocke handeln und Sie wären zu einer Zahlung nicht verpflichtet.Wenn Sie mögen, können Sie mir die Unterlagen zur Verfügung stellen. Hierfür könnten wird dann über diese Plattform eine zusätzliche Vergütung vereinbaren. Ich würde Ihnen dann ein Angebot unterbreiten.Ansonsten bleibt aus meiner Sicht alles Spekulation. Sie wollen aber Klarheit, richtig ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja Klarheit wär sehr von Vorteil.

Was für unterlagen brauchen Sie denn dazu?

Was mich eben stutzig macht ist die Sache das ich es nach mehreren versuchen aufgegeben habe diese Dienstleistung zu kaufen weil es eben zu keinem Zeitpunkt funktioniert hat und ich in diesem zahlungavorgang nicht weiter kam und auch keine Bestätigung kam das die Transaktion erfolgreich war

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich schlage Ihnen jetzt ein Honorar vor. Einen Moment bitte.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich bitte um Nachsehen. Ich habe mich bei dem Honorarvorschlag leider vertan.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hier nunmehr das neue Angebot für Sie.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

danke für das Angebot aber ich lehne höflichst ab.

was denken Sie, ist diese Zahlungsforderung eine abzocke nach meinem bisher erklärtem stand?

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, davon ist nach meiner Auffassung auszugehen. Leisten Sie jedenfalls keine Zahlung und widerrufen Sie rein vorsorglich die Einzugsermächtigung.Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben. Hierzu drücken Sie auf den Button „Frage beantwortet“ oder auf „Informativ und hilfreich“ bzw. auf „Toller Service“. Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

eine letzte frage habe ich noch.

wie widerrufe ich die Einzugsermächtigung?

es steht das sie das gelb bei der bank nicht einfordern konnten.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Eine Einzugsermächtigung wird gegenüber dem Unternehmen widerrufen, das die Buchung vornehmen wollte.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wenn Sie meine Antwort bitte noch bewerten mögen. Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Aber wie mache ich so eine widerrufung der Einzugs Ermächtigung

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie widerrufen die Einzugsermächtigung schriftlich: "Hiermit widerrufe ich rein vorsorglich eine Ihnen gegenüber erteilte Einzugsermächtigung."