So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 30
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Sehr Damen und Herren, mein Exfreund macht mir leider das

Kundenfrage

Sehr Damen und Herren,
mein Exfreund macht mir leider das Leben schwer.
Er hat einigen meiner Freunde sehr intime Details unserer Beziehung via Facebook Nachricht offenbart und ihnen auch diverse Screenshots unseres gemeinsamen Chatverlaufes (nur Text, keine Bilder) geschickt.
Das ist jetzt 3 Monate her und ich dachte, dass er sich mittlerweile beruhigt hat.
Wir haben auch seit Ende Oktober keinen Kontakt mehr zueinander.
Gestern haben dann aber die Eltern meines neuen Freundes einen Brief von ihm erhalten, in welchem er mich sehr bloßgestellt hat.
Er hat allerdings in diesem Brief nicht gelogen und mich auch nicht beleidigt oder beschimpft. Er meint, dass er es sich einfach von der Seele schreiben muss und dass er nichts weiter tut als die Wahrheit zu sagen.
Ich habe mich bei unserer Trennung leider nicht fair verhalten und ihn sehr verletzt.
Dennoch finde ich, dass er mit diesen Aktionen sehr skrupellos in mein Privatleben eindringt.
Kann ich solche Aktionen von ihm in Zukunft irgendwie unterbinden beziehungsweise ihn für seine Nachrichten zur Verantwortung ziehen oder kann ich solange er mich weder beleidigt, beschimpft, bedroht, verfolgt oder Lügen über mich verbreitet wirklich nichts machen?
Muss ich das ertragen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Die Texte (Chat-Verläufe), die er Dritten zugänglich gemacht hat, enthielten aber Ihre originalen Äußerungen/Mitteilungen - habe ich das richtig verstanden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja, die Chatverläufe enthielten meine originalen Äußerungen.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre bestätigende Klarstellung!

Unter diesen Umständen stellt sich die Rechtslage wie folgt dar: Vorliegend ist eine vorsätzliche Verletzung des Rechts am eigenen Wort gegeben. Dieses Recht wird dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht zugeordnet.

Bei Verletzung dieses Rechts am eigenen Wort kommen Beseitigungs-, Unterlassungsansprüche in Betracht.

Da die Weitergabe der Chat-Verläufe ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt ist, sind Sie in Ihrem Recht am eigenen Wort verletzt worden. Sie können daher von Ihrem Ex-Freund die Abgabe einer Verpflichtungs- und Unterlassungserklärung verlangen, in der er sich verpflichtet, in Zukunft derartige Rechtsverletzungen nicht mehr zu begehen.

Kündigen Sie ihm an, dass Sie bei Nichtabgabe einer solchen Unterlassungserklärung wegen drohender Wiederholungsgefahr unverzüglich bei dem Bezirksgericht eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirken werden.

Wird die Unterlassungserklärung nicht abgegeben, können Sie eine einstweilige Verfügung erwirken. Diese wird es Ihrem Ex-Freund unter Androhung einer hohen Ordnungsstrafe - ersatzweise Haft - gerichtlich untersagen, die Chat-Protokolle weiterhin Dritten zugänglich zu machen.

Gegen den Brief werden Sie hingegen rechtlich nichts ausrichten können, solange und sofern Ihr Ex-Freund keine wahrheitswidrigen Behauptungen über Sie aufstellt oder Sie beleidigt.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Niemand arbeitet umsonst!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "kontakt@justanswer.de" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team