So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich habe vor einer Woche von der Webbiling AG im Namen von

Kundenfrage

Ich habe vor einer Woche von der Webbiling AG im Namen von datingarea.eu, eine saftige Inkassorechnung bekommen, ich habe NIE einen Vertrag bei dieser Seite abgeschlossen, und mir war diese Seite nicht wirklich bekannt. Als ich mir die Kontoauszüge der letzten Monate ansah fiel mir auf, dass mir diese Webbilling AG bereits in den letzten Monaten regelmäßig 39,90€ abgezogen hatten, beim drüber fliegen dachte ich immer das wäre Handy, Internet, WoW oder so etwas. Ich habe dieser Seite nie meine Kontodaten zukommen lassen, und mir ist schleierhaft woher Sie diese haben. Gibt es eine Möglichkeit das abgebuchte Geld zurück zu verlangen bzw zumindest die Drohung des Inkassos abzuwenden.
MfG. Christoph Kühnel
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Wenn Sie keinen Vertrag abgeschlossen haben, sollten Sie bei Ihrer Bank die Abbuchungen umgehend widerrufen. Sie können die Abbuchungen der letzten sechs Wochen in der Regel rückgängig machen. Je nach Kulanz der Bank auch noch weiter zurück.

2. Fordern Sie von dem Unternehmen schriftlich die Erstattung der abgebuchten Beträge zurück. Widerrufen Sie rein vorsorglich eine Abbuchungsermächtigung. Verweisen Sie darauf, dass keine vertragliche Beziehungen bestanden hat. Fordern Sie das Unternehmen rein vorsorglich auf einen etwaigen Vertrag zu übersenden.

3. Von dem Inkassounternehmen sollten Sie sich zunächst die Vollmacht anfordern. Teilen Sie nach Erhalt der Vollmacht mit, dass keine Vertragsbeziehung besteht und Sie gegen die Firma vorgehen werden.

4. Sollte das Unternehmen die angeforderten Beträge nicht umgehend erstatten, sollten Sie Strafanzeige gegen das Unternehmen und gegen die Inkassofirma erstatten.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht