So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

guten tag ich komme mit immer wieder mal kleineren beträgen

Kundenfrage

guten tag ich komme mit immer wieder mal kleineren beträgen ca50 bis 100 euro nicht aus den verpflichtungen aus einer früheren ehe mit einem alkoholiker nichtganz raus .ab 09 014 erhalte ich 418 euro rente da ich jetzt 65 bin .ich bin wieder verheiratet .nun meine frage wieviel kann man mir evtl pfänden ich habe angst um mein kleines glück .was kann ich tun
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Die Pfändungsfreigrenze bzw. der Grundbetrag beträgt im Jahr 2014 EUR 857,-. D.h. Einkommen bis zu diesem Betrag können nicht gepfändet werden. Insoweit können Sie auch, wenn Sie den monatlichen Verpflichtungen aus den alten Verbindlichkeiten nicht nachkommen, nicht belangt und gepfändet werden.

Wenn Sie trotzdem eine Erledigung dieser alten Forderungssachen anstreben, sollte mit den Gläubigern eine Regelung angestrebt werden, dass bei einer Zahlung eines Einmalbetrages oder einer festgelegten Anzahl monatlicher Raten die Forderung als erledigt gilt. Ohne eine solche Regelung zahlen Sie für eine nicht absehbarer Zeit, da die Gläubiger Zinsen und Kosten auf die Forderung rechnen und die Forderung sich im schlimmsten Fall nicht verringert.

Daher weisen Sie die Gläubiger darauf hin, dass Sie kein pfändbares Einkommen haben und eine Zahlung ein Entgegenkommen von Ihnen darstellt. Versuchen Sie dann eine abschließende Regelung mit den Gläubigern zu treffen und welchen Bedingungen die Gesamtforderung erledigt werden kann.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht