So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  mehrere Mandanten aus Österreich
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Advopro ist jetzt online.

S.g. Damen und Herren! Hatte am Sonntag i. d. Früh ein Problem

Diese Antwort wurde bewertet:

S.g. Damen und Herren!
Hatte am Sonntag i. d. Früh ein Problem mit einem Taxilenker. Obwohl wir einen Fixpreis verhandelt hatten wollte er zum Schluss fast das doppelte, da er sich verfahren hatte weil ich eingeschlafen bin. Nachdem er den Fixpreis nicht wollte und auch keine Polizei verständigen wollte, bin ich ausgestiegen und habe im gesagt, dass er mich anzeigen soll.
Auf der Straße kam es zum Handgemenge - ich habe ihm diesbezüglich sicherlich bedroht - und er hat mir mit einem Eisengegenstand auf den Kopf geschlagen. Ich bin anschließend über Wiese und Wald nach hause "geflüchtet", da ich angst hatte, dass er aus dem Auto eine Waffe holt. Leider habe ich nicht die Polizei verständigt. Aufgrund der Polizei Recherche im lokalen Krankenhaus wurde ich gestern von einem Polizisten verständigt. Ich war im Anschluss auf der Wache und habe meine Aussage gemacht. Der Polizist hat mir erklärt, dass er mit der Staatsanwältin telefoniert habe, und dass es sich in diesem Fall um keine Schwere Nötigung sondern "nur" um Nötigung handelt. Weiters teile er mir mit, dass es nicht notwendig ist eine Speichelprobe und Fingerabdrücke abzugeben, dass ich aber eine Anzeige bekomme. In dieser Anzeige bin ich sowohl Täter als auch Opfer...

Meine Fragen:
1. Was soll ich jetzt tun
2. Muss es in diesem Fall zu einer Verhandlung kommen oder gäbe es noch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Einigung
3. Bin ich durch dieses Delikt vorbestraft

Danke ***** ***** Antwort und beste Grüße,
Stefan Gabritsch

Advopro :

Sehr geehrter Herr Gabritsch,

Advopro :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Advopro :

Diese möchte ich Ihne ngerne wie folgt beantworten:

Advopro :

1. Was soll ich jetzt tun

Advopro :

Abschließend kann dieses aber erst nach einer Akteneinsicht beurteilt werden. Eine solche Akteneinsicht kann grundsätzlich nur über einen Rechtsanwalt durchgeführt werden. Sie hatten ja auch noch danach gefragt, wie Sie sich verhalten sollen.

Zunächst sollten Sie einen Rechtsanwalt vor Ort beauftragen, damit dieser eine Akteneinsicht beantragt, um sich einen vollständigen Überblick über die Sachlage zu machen.

Advopro :

2. Muss es in diesem Fall zu einer Verhandlung kommen oder gäbe es noch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Einigung

Advopro :

Es muß nicht zu einer Verhandlung kommen.

Advopro :

Sie haben sich hier auch nicht strafbar gemacht, sondern der Taxifahrer wegen gefährlicher Körperverletzung gem. § 226 StGB.

Advopro :

Selbst fall man eine Nötigung zu Ihren Lasten annehmen wollte, müßte der Taxifahrer zunächst Anzeige erstatten.

Advopro :

Wenn Sie nicht vorbestraft sind, wird das Verfahren mit hoher Wahrscheinlichkeiten (gegebenenfalls gegen Auflage) wegen Geringfügigkeit gegen Sie eingestellt.

Advopro :

3. Bin ich durch dieses Delik

Advopro :

Nein, hierzu müßten Sie rechtskräftig zu mehr als 90 Tagessätzen Geldstrafe oder mehr als 3 Monate Freiheitsstrafe verurteilt werden.

Advopro :

Das halte ich für ausgeschlossen.

Advopro :

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben.

Advopro :

Mit freundlichem Gruß

Advopro :

Dr. Newerla, Rechtsanwalt

Customer:

Danke für die Hilfe. Haben Sie noch eine Tipp bezüglich Rechtsanwalt oder sind Sie zufällig in Wien bzw. Umgebung.

Advopro :

Sehr gern geschehen.

Advopro :

In Wie kenne ich persönlich leider keinen guten Strafverteidiger.

Advopro :

Sie sollten gegebenenfalls google bemühen (z.B. Suchbegriffe Wien und Strafverteidiger).

Advopro :

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Advopro :

MfG

Customer:

danke, ***** *****üße!

Advopro :

Vielen Dank ***** ***** gern geschehen.

Advopro :

Bitte hinterlassen Sie noch kurz eine Bewertung für mich.

Advopro :

MfG

Advopro :

Dr. Newerla

Advopro und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.