So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Österreichisches Recht
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

In einer kleinen Ortschaft ist neben der Ortsstraße ein Grundstück

Kundenfrage

In einer kleinen Ortschaft ist neben der Ortsstraße ein Grundstück mit Obst und anderen Bäumen.
Es gibt zur Straße keinen Zaun und auch kein Verbotsschild hier nicht parken zu dürfen.
Auch der Eigentümer dieses Anwesens (ehem. Landwirtschaft) ist schon fast ein Jahr nicht mehr anwesend. Also kein Ansprechpartner vorhanden. Auch am Boden wächst nichts, da vor einiger Zeit im
Fremdauftrag ganz extrem tief niedergemacht wurde. Aber das nur nebenbei.
Meine Frage lautet: Darf ich (in der Nähe wohnhaft) oder meine Gäste hier mit dem Auto parken?
MfG
Arnold Huber
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Nutzer,

falsch Parken kann man hier sozusagen gar nicht.

Man kann durch das Parken nur den Besitz desjenigen stören, dem die Wiese gehört.

Solange aber kein Besitzer bekannt ist, kann man - ohne die Wiese zu zerstören - dort auch parken.

Sobald sich dann aber jemand für die Wiese legitimiert, muss man das Parken unterlassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht