So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

scheidung nach 10 jahren,keine gemeinsame kinder,haben zusammen

Kundenfrage

scheidung nach 10 jahren,keine gemeinsame kinder,haben zusammen nichts aufgebaut wir lebten bei mir im eltern haus das mitlerweilen mir gehört zusammen.frau hat sich von mir vor 6 monaten getrennt.jetzt will sie die scheidung was sind ihre ansprüche?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 3 Jahren.

a.merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

a.merkel :

ich beantworte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

a.merkel :

In erster Linie geht es um Vermögendsaufteilung und Unterhaltsansprüche. In der Regel unterliegt das Vermögen während der Ehe der Gütertrennung, d.h. jeder Ehegatte bleibt Eigentümer des Vermögens, das in die Ehe eingebracht als auch während der Ehe erworben wurde. Im Falle einer Auflösung der Ehe werden das eheliche Gebrauchsvermögen (Hausrat, gemeinsames Auto, etc.) und die ehelichen Ersparnisse (gemeinsames Konto, Wertpapiere etc.) aufgeteilt.

a.merkel :

Die gemeinsames Ehewohnung nimmt eine Sonderstellung ein. Grundsätzlich ist das Haus Ihr Eigentum. Allerdings kann der andere Ehepartner ein Wohnrecht erhalten oder die Ehewohnung der Teilung unterzogen werden, wenn ein Ehepartner auf die Weiterbenutzung der Wohnung angewiesen ist. Dies ist dann gegeben, wenn minderjährige Kinder dort aufgezogen werden sollen. Da Sie keine Kinder haben, wird dies allerdings keine Rolle spielen.

a.merkel :

Außerdem können Unterhaltsansprüche bestehen, wobei bei einer einvernehmlichen Scheidung darauf kein gesetzlicher Anspruch besteht, sondern ein Unterhalt vereinbart werden kann.

a.merkel :

in der Regel zahlt der Besserverdienende dem Geringsverdienenden Unterhalt, die Höhe richtet sich nach den Einkommen der Ehepartner und nach Verschulden oder Vereinbarung.

a.merkel :

Haben Sie noch Verständnisfragen?

a.merkel :

Geben Sie Ihre Rückfrage einfach in das Chatfeld ein.

JACUSTOMER-1rub36e0- :

danke für ihre antwort,war sehr aufschlußreich.

a.merkel :

gern geschehen.

a.merkel :

Bitte bewerten Sie die in Anspruch genommene beratung durch klicken auf das entsprechende Smiley im Bewertungstool.

a.merkel :

Vielen dank!

a.merkel :

Bitte bewerten Sie die in Anspruch genommene Beratung durch klicken auf das entsprechende Smiley im Bewertungstool.

a.merkel :

Vielen Dank!

a.merkel :

kann ich Ihnen helfen?

a.merkel :

Gibt es Probleme mit der Handhabung des Bewertungstools?

a.merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

a.merkel :

bitte bwerten Sie die Berartungf noch durch Klicken auf das entsprechdende Smiley im bewertungstool.

a.merkel :

danke für ihre antwort,war sehr aufschlußreich. haben Sie geschrieben, leider reicht dies als Bewertung für den Portalbetreiber nicht aus, um meinen Honoraranteil an mich anzuzahlen. Erkannt wird lediglich die Smileybewertung.

a.merkel :

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

JACUSTOMER-1rub36e0- :

Danke für die Antwort,war sehr aufschlussreich !!!

JACUSTOMER-1rub36e0- :

Danke für die Antwort!!!

a.merkel :

Inweifern wurde Ihre Frage nicht beantwortet?

a.merkel :

Haben Sie sich vertippt?

a.merkel :

Sie selbst haben geschrieben, dass Die Antwort für Sie aufschlussreich gewesen sei.

a.merkel :

und nun wurde ihre Frage nicht beantwortet?

a.merkel :

Das ist eine unfaire Bewertung!