So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Zugewinnausgleich: Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Zugewinnausgleich:

Mein Mann will die Scheidung nach 2 Jahren einreichen,weil er keinen Bock mehr hat,verheiratet zu sein. Wir haben aber keine Ehevertrag gemacht.
MEin Mann hat vor der Ehe schon ein Haus/Villa Schätzwert 800.000€
damals als ich ihn dann kennenlernte hatte er noch ca 20.000€ Schulden.
Da er dann noch weiter ausgebaut hat,hat er erneut den Kredit auf 100.000€ aufgestockt.
Momentan hat er ca 70.000€ Schulden.
Ich hatte vor der Ehe, eine Eigentumswohnung die mit einer Hypothek von 160.000€belastet ist. Ich arbeite selbständig als Finanzberaterin und mein Mann verdient auch ganz gut als Prokorist seiner Firma (Wellness Verkauf)

Eigentlich will ich mich nicht scheiden lassen, aber mein Mann redet dauernd davon.
Können Sie mir bitte helfen, da ich auch schon 48 jahre bin und,vor ca 2,5 Jahren zu ihm gezogen bin alles aufgegeben habe und nun wieder vor dem Nichts stehe, dass heisst
Wohnungssuche Einrichten usw da ich meine Eigentumswohnung (300km weg von mir) vermietet habe.

Würde mir was zustehen, bei einem Zugewinnausgleich? Danke XXXXX XXXXX Anwort lg Barbara

troesemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, vielen Dank für Ihre Anfrage.

troesemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

troesemeier :

Ob Sie vorliegend einen Anspruch auf Zugewinnausgleich bzw. eine Ausgleichszahlung nach § 94 des Ehegesetzes haben, richtet sich danach, ob während der Ehe durch Ihren Ehemann eine höherer Zugewinn erwirtschaftet worden ist als auf Ihrer Seite.

troesemeier :

Zugewinn ist die Vermögenssteigerung zwischen Eheschließung und Ehezeitende.

troesemeier :

Bei der Feststellung, ob ein Zugewinn erwirtschaftet worden ist, bleibt das Vermögen, welches bereits bei Eheschließung vorhanden war, rechnerisch außen vor.

troesemeier :

Ihr Mann wäre also dann ausgleichspflichtig, wenn seine Immobilie während der Ehezeit unter Beachtung des aktuellen Schuldenstandes eine Wertsteigerung erfahren hat.

troesemeier :

Zu prüfen wäre naturgemäß auch, ob noch weitere Ersparnisse vorhanden sind, die der Aufteilung bzw. Ausgleichung unterliegen.

troesemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

troesemeier :

Gern helfe ich weiter.

troesemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Customer:

Hallo es ist ein Zugewinn erwirtschaftet worden und zwar einen Swimmingpool und eine Garten mit Terrasse den ich bezahlt habe dadurch wurde die

Customer:

Immobilie aufgewertet dass heisst ca um 80.000€

Customer:

bezahlt habe ich nur die Gartenanlage ca 3000€ für alles andere hat mein Mann seinen Kredit aufgestockt.

Customer:

Bei Beginn hatte er 20.000€ Schulden offen und dann aufgestockt bis 100.000€ und nun hat er 30.000€ wieder hineinbezahlt dass heisst es sind

Customer:

jetzt aktuell offen 70.000€ Kredit.

Customer:

so dann hat er noch im Haus 2 Zimmer eingerichtet die vorher nicht waren einmal eine Tirolerstube zum Feiern Wert ca 30.000€(Eigenleistung)und Holz von der Firma dann noch ein Gästezimmer sehr hochwertig ca 15.-20000€ auch bar bezahlt und Eigenleistung da mein Mann Tischler ist.

troesemeier :

Unter diesen Umständen besteht dann wohl ein Ausgleichsanspruch.

troesemeier :

Es muss ggf. eine Immobilienbewertung stattfinden.

Customer:

ok und das heisst?

Customer:

Das Haus wird von neuem geschätzt und mein Mann müsste dann in Geldform mir die Hälfte auszahlen? oder

troesemeier :

ja genau

Customer:

das heisst das Haus ist nun ca 900.000€ Wert so werden die Schulden abgezogen die er noch hat und er müsste mir davon in Geldform

Customer:

ca 415.000€ bezahlen?

Customer:

Was passiert mit meinem Eigentum das immer noch den gleichen Schuldenstand hat wie vor der Ehe?

Customer:

da ich im CHF bin

troesemeier :

Das Anfangsvermögen müssen Sie noch in Abzug bringen.

Customer:

Oder werden die 100.000€ Zugewinn geteilt?

troesemeier :

Ein Ausgleichsanspruch besteht nur bezüglich des Vermögenszuwachses während des Bestandes der Ehe.

troesemeier :

Geteilt wird nur der Zugewinn.

troesemeier :

Hinsichtlich Ihrer Immobilie muss auch der Zugewinn ermittelt werden, der in der Abtragung des Kredites während der Ehezeit zu sehen ist.

Customer:

das Anfangsvermögen vor der Ehe war bei meinem Mann ca 750.000€ Durch den Umbau und Zubau ist die Immobilie ca auf 900.000€ gestiegen

troesemeier :

Also eine Steigerung von 150.000 Euro.

Customer:

Mein Zugewinn ist null minus da der CHF Kredit durch den Kurs Verluste mitgebracht hat.

Customer:

Die Steigerung von 150.000€ müsste mein Mann mir die Hälfte auszahlen ?

Customer:

Und wie wird das ermittelt?

Customer:

Denn was die Immobilie vorher WERT war und dann nach Beendigung der Ehe ,wird da ein Gutachter beauftragt und wer muss das alles bezahlen?

troesemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin,

troesemeier :

wie ich bereits oben schrieb, muss bei Immobilienbesitz ggf. Wertgutachten eingeholt werden, um die Wertsteigerung feststellen zu können. Die Kosten gehen zu Lasten beider Parteien.

troesemeier :

Alternativ ist es aber auch möglich, sich einvernehmlich zu verständigen.

troesemeier :

Beachten Sie aber auch immer, dass die Schuldenstände jeweils ebenso mit bei der Zugewinnsermittlung zu berücksichtigen sind.

Customer:

was heisst das genau? Schuldenstände von beiden Parteien

troesemeier :

Der Zugewinn wird wie folgt ermittelt:

troesemeier :

Endvermögen des Ehegatten abzüglich Schulden minus Anfangsvermögen des Ehegatten abzüglich Schulden = Zugewinn.

Customer:

Hoffe habe es richtig verstanden.

Customer:

Endvermögen ca 900.000€ minus70.000€Schulden sind 830.000€ minus Anfangsvermögen (800.000) ist 30.000€

Customer:

ist das nun der Zugewinn meines Mannes und den muss er mit mir halbieren? 15.000€

Customer:

Es wird ja immer weniger

troesemeier :

ja so dürfte es wohl richtig sein. Der niedrige Zugewinn begründet sich darin, dass die Wertsteigerung nur durch eine Kreditaufnahme realisiert worden ist.

Customer:

Danke für die prompten Beantwortungen.

troesemeier :

gerne

troesemeier und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.