So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Meine erste frage durch einen Autounfall wurde mir von 2 Februar

Kundenfrage

Meine erste frage durch einen Autounfall wurde mir von 2 Februar 2013 bis 2 Dezember 2013 der Führerschein abgenommen . Ein Polizist vom ort der nichts mit der abnahme zu tuhen hat erzählt im ort das ich kein schein habe darf er das.
2 frage, mein vermieter hat mir heute getroht das er mich kündigen will vom miethaus ohne gründe und wer läst sich im mietobjekt was einfallen einen grund zur Kündigung Sachbeschädigung sogar von Brand hat ergeredet .Der will mich mit drei kinder 13,9,8 jahre raus haben.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Nein darf er nicht und er riskiert hier auch seinen Arbeitsplatz und seine Pension. Denn der Polizist ist aufgrund seiner Tätigkeit zur besonderen Zurückhaltung angehalten. Wenn Sie einen Beweis dafür haben, dass der Polizist sich über Ihren Fall gegenüber Dritten ausläst, sollten Sie dies der Polizeibehörde, hier dem Verwaltungschef mitteilen und Abhilfe und disziplinarischen Maßnahmen einfordern.

Aus meiner Sicht wird der Polizist mit einem Disziplinarverfahren und möglicherwiese mit einer Versetzung rechnen müssen.

2. Dem Vermieter sollten Sie schriftlich antworten und die Kündigungsdrohung zurückweisen. Weisen Sie auch die angeführten Kündigungsgrunde wegen Sachbeschädigung oder Brandstifung zurück. Nur so können Sie dem Vermieter einer möglichen Kündigung schon jetzt den Boden entziehen. Der Vermieter macht sich dann unglaubwürdig, wenn er Ihnen aus welchen Gründen auch immer kündigt.

RA Schröter :

Wichtig ist, dass das Sie die Zustellung des Schreibens an den Vermieter nachweisen können. Eine Zustellung können Sie z.B. durch einen Boten erreichen, der auf einer Kopie bestätigt, wann er das Schreiben in den Briefkasten des Vermieters eingeworfen hat.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht