So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten TagMeine

Kundenfrage

Guten Tag Meine Tochter hat eine Genossenschaftswohnung bei Sozialbau durch das Weitergaberecht der Vormieterin erhalten. im Mietvertrag steht ausdrücklich, dass Ablösen verboten sind, sich die Genossenschaft selbst aber hierfür nicht als Ansprechpartner sieht. Im Internet habe ich Hinweise gefunden, dass Ablösen lediglich für fix eingebautes Inventar zu berechnen ist und dies einen Betrag von € 4.000,00 nicht übersteigen darf. Bei uns hinterlies die Vormieterin das gesamte Inventar fü eine 54m² Wohnung, dass wir mit einem Betrag von € 12.000,00 ablösen mussten, um die Wohnung zu erhalten, Sie selbst wollte offensichtlich und verständlicher Weise die alten Möbel nicht mehr und richtete sich um den erhaltenen Betrag die neue Wohnung auch neu und modern ein - meine Tochter hat das Nachsehen, denn die vorhandene Austattung ist alt, nicht mehr zeitgemäß und für 12Tsd. Euro wäre die Wohnung ebenfalls neu, modern und komplett eingerichtet - jetzt hatten wir die Ausgaben für Invenatar, dass erzwungen abgelöst wurde und keiner haben möchte noch die Entsorgungskosten! Der Sachverständige von der Schlichtungsstelle bestätigte den Ablösebetrag unter Berücksichtigung der Abschreibung aufgrund der Preis- und Altersgaben durch die Vormieterin - Belege gibt es keine. Bei meiner Suche nach gleichwertigen Möbeln, die mittlerweile nur noch am Gebracuhtwarenmarkt(willhaben.at) zu finden sind, komme ich nicht annähernd auf den entrichteten Betrag und könnte relativ gleichwertige Anschaffungen zu einem günstigeren Neuwert erlangen, als der angegebne, geschätzte Restwert. Muss ich tatsächlich auch bewegliches Inventar ablösen(sogar Plastikwanduhr) Lt. Schlichtungsstelle ist auch nicht relevant, was im Mietvertrag steht!?? Bitte um dringende Rückmeldung und Unterstützung! Ich möchte lediglich einen fairen Ausgang in dieser Angelegenheit !! Vielen Dank!!! MfG XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht