So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte,
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 1700
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Unser Amsaff-Mischling soll durch Falschaussage des Jugendamtes

Kundenfrage

Unser Amsaff-Mischling soll durch Falschaussage des Jugendamtes eingeschläfert werden!!
Meine Tochter und Ihr Verlobter haben vor einer Woche eine kleine Tochter bekommen, in der Familie befindet sich ein ca 11Monate alter Staff-Labrador Mischling ein süsser verspielter Kerl und sehr sozial. als das Jugendamt zu Besuch bei meiner Tochter war,
war er natürlich aufgeweckt wie immer!! aber Keineswegs agressiv!! meine Tochter hat ihrem Hund ein Stofftier zum spielen gegeben welches er natürlich als solches benützte
das Jugendamt schrieb dann im Bericht das Zeus ein Kinderspielzeug (obwohl meine Tochter
deutlich gemacht hat dass er mehrer Stoff-Tiere besitzt) geschrieben dass er äusserst agressiv ist und eine Gefahr für ihr Baby!! und ohne dass meine Tochter bescheid wusste
von der Behörde verlangt dass man den Hund weg gibt oder innerhalb von zwei Wochen einschläfert!! ich möchte auch hizufügen,dass meine Tochter einen Trainer für ihren Hund hat und dieser keinerlei Auffälligkeiten feststellen konnte ausser (noch in der Schwangerschaft) ein sogenanntes BAUCHBRUTVERHALTEN wir haben uns jetzt darauf geeinigt,dass Zeus zu mir kommt wobei ich mir aber sicher bin dass man ihn jetzt auf die Kleine gewöhnen müsse und nicht entwöhnen!! Ich brauche daher dringend Ihre Hilfe an wenn wir uns wenden könnten damit wir unser Recht durchsetzen können
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Ich habe Starke Zweifel daran, ob hier das Jugendamt diesen Sachverhalt allein beurteilen kann. Denn sachlich zuständig ist das gemeindliche Ordnungsamt, welches sich um (vermeintlich) gefährliche Hunde kümmert und ggf. ordnungsrechtlich einschreitet.

hsvrechtsanwaelte :

Weisen Sie schriftlich die Behörde auf die Vorschriften der §§ 4 ff. des Verwaltungsverfahrensgesetzes über die Amtshilfe hin.

hsvrechtsanwaelte :

Zudem hat ja der Hundetrainer Gegenteiliges ausgesagt.

hsvrechtsanwaelte :

Entschuuldigung, ich sehe gerade, dass Sie aus Österreich schreiben. Da es nicht deutsches Recht ist, gebe ich die Frage wieder frei.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht