So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Tag wir sind eine junge Firme gegründet 2011, dieses

Kundenfrage

Guten Tag

wir sind eine junge Firme gegründet 2011, dieses Jahr kam es zu stockenden Zahlungen an die Gebietskrankenkasse in Salzburg worauf diese einen Konkursantrag im August stellte, im September war die Vernehmung wo wir unsere Zahlungsfähigkeit dokumentierten und auch vorwiesen das die aktuellen Beiträge 07/2013, 08/2013 und 09/2013 bereits bezahlt wurden. Weiters ersuchten wir um eine Ratenzahlung ab Oktober für die restlichen noch offenen € 6600,00 ( ca 3000, davon nur Gebühren ). Da wir keine Antwort betreffend des Raten erhalten haben, haben wir dieses Monat die 1. Rate über € 1.100,00 überwiesen.
Heute haben wir erfahren das gestern der Konkurs über uns eröffnet wurde aufgrund Zahlungsunfähigkeit.

Ist das rechtens obwohl wir in den letzten beiden Monaten um die € 7500,00 bezahlt haben, kann man da irgendwie dagegen vorgehen??

vielen Dank
Hr Holzer Andreas
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter : Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht. Um welche Rechtsform handelt es sich bei ihrem unternehmen?Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.Vielen Dank!
JACUSTOMER-a3vz9mrv- :

Es handelt sich um eine OG mit 2 Gesellschaftern.

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Bei einer OG haften die Gesellschafter den Gläubigern persönlich. Gegen die Eröffnung des Konkursverfahrens gibt es leider kein Rechtsmittel. Allerdings sollten Sie das Konkursverfahren nutzen, um sich unter dem Schutz der Konkursrechtes zu entschulden und die zahlungsfähigkeit wieder herzustellen. Denn wenn die Verbindlichkeit bei der Krankenkasse ausgeglichen wird, besteht kein Konkursgrund mehr, so dass das Konkursverfahren vorzeitig beendet werden kann.

RA Schröter :

Da die OG Existenzgrundlage ist, wird das Unternehmen auch nicht eingestellt.

Hilfreich ist, wenn Sie vorbereitend einen Plan erstellen, wie sie es erreichen können, dass die Gesellschaft zahlungsfähig und schuldenfei ist. Umso schneller dieser Plan steht, um so schneller sind Sie aus dem Konkursverfahren wieder draußen. Zahlungen sollten Sie aktuell nicht vornehmen, sondern nach Planerstellung in Abstimmung mit dem Konkursverwalter vornehmen.

RA Schröter :

Wichtig ist, dass Sie das Potential einer Fortführung der Gesellschaft aufzeigen und auch auch in den Planunterlagen darstellen, dass das Unternehmen nachhaltig Gewinne erwirtschaftet.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben.

Ansonsten bitte ich Sie mir eine positive Bewertung zu geben. Erst durch eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht