So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2242
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Wir haben im Vorjahr eine Wohnung gekauft, die im Aug.2013

Kundenfrage

Wir haben im Vorjahr eine Wohnung gekauft, die im Aug.2013 übergeben wurde. Das Wohnungsangebot,das wir vorher verpflichtent unterzeichnet haben, hatte einen Nutzungsfläche von 43,16 m2 u.Balkon von 4,69 . Im Kaufvertrag stehen nur 41,96m2 u. Loggia m.2,84m2. Dieser wurde uns ohne uns darauf hinzuweisen zum gleichen Preis verkauft. Wir vertrauten den "Finanzberater" und haben gutgläubig unterschrieben. Erst bei Besichtigung stellten wir unsere Blauäugikeit fest. Bei einem Bruttopreis von €143 136.- ist das sehr viel Geld. Per E-mail wurden wir zur Vertragsunerzeichnung aufgefordert, da wir im Urlaub waren und ich danach im Krankenhaus waren, machten wir telef. den Termin aus. Hätten wir das E.mail gelesen, dann wäre uns die Planänderung und die Neukostenhinweis aufgefallen. So kam es zu dem fatalen Fehler, der uns viel Ärger und Geld kostet. Spitzfindigkeiten des Planes kommen dazu, Foto der geplanten Objektes zeigen eine Loggia, werden aber am Plan als Balkon bezeichnet. Am neuen Plan werden Balkon als Loggia bezeichnet was die Berechnung der Fläche ändert. Wir haben die Wohnung bis auf 2862,70 ausbezahlt und bekamen wegen des Aussenstandes keinen Schlüssel. Haben wir noch eine Möglichkeit zu unserm Recht zu kommen ? XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 3 Jahren.

a.merkel :

Sehr geehrte Ratsuchende,

a.merkel :

darf ich rückfragen:

a.merkel :

haben Sie den Kaufvertrag unterschrieben? Was beinhaltete der Neukostenhinweis in der Email?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht