So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2253
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Ich habe vor10 Monaten einen PKW von einem KFZ Meister privat

Kundenfrage

Ich habe vor10 Monaten einen PKW von einem KFZ Meister privat gekauft. Noch vor der Übergabe des Fahrzeuges hat mir dieser eine §57a Überprüfung durchgeführt, Fazit : keine Mängel.
Vorige Woche musste ich abgeschleppt werden, da das Fahrzeug nicht mehr inbetrieb zu nehmen war. Die Rechnung ( Inkl.Service+Pickerl)meiner VW -Audi Werkstatt hat mich etwas erbost. Der Kfz Meister erklärte mir glaubhaft, dass die Schäden bereits bei der letzten Pickerlüberprüfung sichtbar sein mussten. Meine Kilometerleistung waren 20.000 km.
Schäden: Zahnriemen, Federbeine, Führungslenker, Traglenker, Koppelstangen,Bremsschläuche.Welche Möglichkeiten habe ich, bzw. wie soll ich mich verhalten.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 3 Jahren.

a.merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

a.merkel :

ich beantowrte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendrmaßen.

a.merkel :

Für einen Gebrauchtkauf zwischen Privatleuten gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist nicht. Wenn ein Fahrzeug von einem privaten Anbieter „wie besichtigt und probegefahren, unter Ausschluss jeder Gewährleistung" gekauft wird, können in der Regel beim Auftreten von Mängeln keine weiteren Ansprüche geltend gemacht werden.

a.merkel :

Wurde hier also schriftlich die Gewährleistung ausgeschlossen?

a.merkel :

Hat der Verkäufer IHnen schriftlich bestimmte Eigenschaften (z.B. Bremsschläuche, Zahnriemen erneuert) zugesichert?

JACUSTOMER-fgbvanol- :

Der Verkäufer hat die Überprüfung nach §57a durchgeführt und hat mündlich zugesichert, dass sämtliche Servicearbeiten durchgeführt wurden.

JACUSTOMER-fgbvanol- :

Als KFZ Meister ,er ist ein Bekannter von mir, habe ich seinem Wort vertraut

a.merkel :

Wieso bewerten Sie die Beartung, obwohl diese noch läuft?

JACUSTOMER-fgbvanol- :

war der Meinung ich sollte diese Antwort bewerten

a.merkel :

ich hatte Sie doch um konkretisierung der Angaben gebeten und dies haben Sie auch getan.

a.merkel :

Nun gut, ich fahre mit der Beratung fort...

JACUSTOMER-fgbvanol- :

Ich bitte darum

a.merkel :

Als beweisbarer Anhaltspunkt haben Sie also die Picklerplakette. Wenn Ihre Werkstatt nunmher sagt, dass diese Mängel bereits bei der Pickleruntersuchung vorgelegen haben, so müssten Sie nachweisen, dass die Plakette aufgrund der Mängel nicht hätte erteilt werden dürfen. Insofern wäre die zugesicherte Eigenschaft der rechtmäßige Erwerb der Picklerplakette und der damit einwandfreie Zustand des PKWs.

JACUSTOMER-fgbvanol- :

Den Nachweis kann ich nicht mehr erbringen,jedenfalls Danke für die Auskunft

a.merkel :

Bitte beenden Sie die in Anspruch genommen Rechtsbratung durch eine abschließende positive Bewertung. Vielen Dank!

a.merkel :

Der Portalbetreiber teilte mir mit, dass Ihre Bewertung "Informativ und Hilfreich" nicht abgeschlossen werden konnte. ich darf Sie daher bitten, die bewertung nochmals vorzunehmen und abzuwarten, bis die Bewertung abgeschlossen ist. Danke für Ihr Verständnis.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht