So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.

RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

hallo, kann mir jmd weiterhelfen bezüglich deutsch/österreic

Kundenfrage

was den import eines deutschen kfz nach österreich angeht (etwas komplexere geschichte, die ich dann mit eckdaten schildere). Kurzformat: Wohnsitz in DE (lebenslang, 1WZ) und AT (ab 2009), Autokauf in DE (08/11 stationär mit kurzen Pausen im AKH Wien) während Arbeit in AT > führte aufgrund der Dauer zu erzwungerer Frühpension, wenn ich jetzt das Auto importieren will muss Steuer ab 2011 nachgezahlt werden + Strafe wenn ich nicht nachweisen kann das das FZ nicht in der 2 jährigen KH-Zeit in DE war (war er, hat in der Garage gestanden, aber erzählen kann halt jeder viel sagt das FA) > entsprechdn müsste ich das Auto jetzt wohl verkaufen > darf ich das nach AT verkaufen? Oder bekommt der Käufer oder ich dann Probleme mit dem FA? Darf ich es in DE verkaufen? Dürfte ich das Auto ggf. irgendwann zurück kaufen (AT oder DE)  und dann importieren? Was würde als Beweis für den Stand in DE während des Dauerhaften Aufenthalts im Krankenhaus gelten? Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!! Für einen eventuellen Lösungsansatz das Auto zu behalten um so mehr, wobei ich seit 5/13 auch ein FZ in AT zugelassen habe - LG xxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :



Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,



vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

So ganz einfach kann es sich das Finanzamt nicht machen. Aus meiner Sicht ist eine Beweisführung im Wege einer eidesstattlichen Erklärung, durch Zeugenbeweis oder Vorlage von Tankquittungen aus Deutschland möglich, um die unbewiesene Vermutung des Finanzamtes zu widerlegen. Denn das FA kann nicht bei einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich automatisch davon ausgehen, dass das Fahrzeug nur in Österreich geführt wurde.


RA Schröter :

Wenn ein solcher Nachweis nicht zu führen ist, besteht durch die von ihnen besagten Verkäufe die Möglichkeit den Anknüpfungspunkt des Finanzamtes

- Wohnsitz in Österreich,
- Import des Fahrzeuges zu unterbrechen.

RA Schröter :

Dabei kommt es nicht darauf an, ob Sie das Fahrzeug nach Deutschland oder Österreich verkaufen und diese dann nach Ablauf einer gewissen Frist wieder zurückerwerben.

RA Schröter :

Wurde das Fahrzeug zwischenzeitlich veräußert und dann wieder erworben, besteht erst seit dem letzten Erwerb eine für das Finanzamt maßgebliche Haltereigenschaft, so dass eine Nachbesteuerung nicht für den vormals geltend gemachten langen Zeitraum erfolgen muss.

RA Schröter :

Maßgeblich ist daher, dass Sie das Fahrzeug verkaufen und erst nach einer gewissen Zeit wieder erwerben und dann importieren. Um sich keine Vorwürfe der Umgehung von steuerrechtlichen Vorschriften in Österreich auszusetzen, sollte zwischen dem Verkauf und dem Rückerwerb mindestens sechs Monate liegen.

RA Schröter :



Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

Zuerst einmal Danke für die schnelle Antwort und sicher werde ich sie positiv bewerten und auch finasnziell begleichen!
Dürfen / können sie mir noch die Frage beantworten bzw. verstehe ich es richtig, das ich das FZ auch an einen Kunden in AT verkaufen kann, ohne das eine Seite Ärger bekommt hinsichtlich der verstrichenen Zeit die leider nicht durch Tankquittungen belegbar ist (das FZ wurde in DE ja kaum bewegt und gerade einmal getankt, wo aber die Tankquittung fehlt - ich habe lediglich private Aufzeichnungen darüber ... ob der schwammigen Lage möchte ich aber auch keinen mit einer eidesstattlichen Erklärung belasten falls die dann was weiss ich für Gründe finden > ein involvieren aussenstehendr Personen bei nicht ganz klarer Lage möchte ich vermeiden) ... und nach sagen wir 6-12 Monaten im Fall dessen, das es dann noch interessant ist (ggf. durch Vorkaufsrecht) das FZ wieder zurück kaufe?!

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung,

wenn das Fahrzeug kaum bewegt wurde, läßt sich dies doch anhand des Kilomterstandes nachweisen. Wenn aus dem kaufvertrag der Kilomterstand ersichtlich ist und das Auto kaum bewegt wurde, dürfte es auch kaum Mehrkilomter haben.

Der Verkauf dient gerade dazu zu vermeiden, dass Sie das Auto importieren müssen. Dies ist auf den Verkäufer abzuwälzen. Dann kommt weder für Sie noch für den Verkäufer eine mögliche Nachbesteuerung in Betracht. Das Auto wird durch den Verkauf gerade von der im Raum stehenden Nachbesteuerung befreit.

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

eigene Aufzeichnungen belegen eine Kilometerleistung < 10000km (DIESEL!) von 2011 - 2013 und von dort an wurden Aufzeichnungen geführt über den Grenzverkehr (ab Juli war das FZ 49 Tage gesplittet in DE / AT / IT unterwegs mit jeweils einigen Tagen in AT die die Gesamtsumme von jetzt 49 Tagen in diesem Jahr ergeben.
Aber es sind eben nur eigene Aufzeichnungen (inkl. jeweiliogem KM-Stand aber das wird voraussichtlich nichts bringen).

Die Möglichkeiten des Verkaufs liegen so, dass ich in
DE einen Käufer hätte bei dem ich mit Vorkaufsrecht das FZ ggf. in ein par Monaten - einem Jahr zurück kaufen könnte (wenn dann interessant),
oder
in AT einen Käufer hätte wo wir eben nicht sicher sind ob das FA dann irgend eine Ansalt machen kann entweder den Käufer (unwahrscheinloicher wie ich das jetzt sehe) oder mich aufgrund der Vergangenheit zu belangen wenn der Verkäufer (in dem Fall ich) auch einen Hauptswohnsitz in AT hat (Kaufvertrag läuft natürlich auf den WZ in DE wo das FZ ja auch zugelassen ist usw.). Ich weiss nicht ob ich hier vielleicht auch ein Rückkaufrecht einräumen könnte, da mir das FZ eigentlich schon sehr am Herzen liegt und ich eher dqas hiesige FZ aufgeben würde wenn es denn möglich wäre zumal der Wertverlust voraussichtlich geringer äre das FZ aus DE zu behalten (wenn nicht zu viele Dinge durch Verkauf etc. zustande kommen usw.) als den hiesigen zu veräußern.

RA Schröter :

Belangt werden kann der Käufer aus AT nicht. Wenn Ihnen das Rückkaufsrecht wichtig ist, sollten Sie den Kaufvertrag mit dem Deutschen Käufer abschließen.

RA Schröter :

Wichtig ist nur der Verkauf, unabhängig ob Sie unter Angabe des Deutschen Wohnsitzes nach D oder AT verkaufen.

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

Heisst mit einem Käufer in AT macht es keinen Sinn, weil ich dann nachträglich belangt werden kann / könnte?

RA Schröter :

Nein Sie können auch mit dem Käufer aus AT einen Kaufvertrag schließen. Das FA kann Sie und den Käufer nicht belangen. Wenn aber ein Rückkaufsrecht nur bei dem Deutschen Käufer eingräumt wird und Ihnen dies wichtig ist, sollten Sie Ihr Fahrzeug an den Deutschen Käufer verkaufen.

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

ja das müsste ich in AT einfach noch nachfragen - wollte nur jmd. Fremden nicht um so etwqas fragen oder "bitten", wenn ich nicht über die rechtliche Sicherheit verfüge, das ich mich legal verhalte und dementsprechend würde ich das dann ja sogar :).
Vielleicht macht es ja in einem Jahr auch gar keinen Sinn mehr oder er fährt das FZ bis dahin zu viele KM oder kaputt oder weiss der Teufel. Es wäre nur schön im Fall dessen XXX, weil das FZ persönlcihen Wert hat.

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

Vielen Dank XXXXX XXXXXür die ausführliche Antwort und die Geduld!!!
Positive Bewertung / Bezahlung erfolgt umgehend und gerne wieder! Kann ich nur empfehlen :))!
DANKE!!!

RA Schröter :

Gerne, wenn es nicht unbedingt auf die Möglichkeit der Rückkaufmöglichkeit ankommt, können Sie das Fahrzeug auch nach AT verkaufen. Ich wollte nur vermitteln, dass durch den Verkauf das Problem der Nachbesteuerung entfällt und Sie sich den Verkäufer ob in D oder AT aussuchen können.

RA Schröter :

Viele Grüße

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

NAchbesteuerung wäre aber fällig wenn ich wieder kaufe in mal hypothetisch gesprochen x Monaten!?

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

Eigentlich nicht weil durch den Verkauf das dann erledigt wäre oder habe ich das jetzt doch mißverstanden?

RA Schröter :

Nein eine Nachbesteuerung ist bei einem Verkauf nicht fällig, auch wenn Sie das Fahrzeug in AT zurückerwerben. Sie sollten nur einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten verstreichen lassen, damit Ihnen nicht ein Umgehungsgeschäft vorgeworfen wird.

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

Allright! DANKE nochmals!!!

RA Schröter :

Gerne, bitte die Bewertung nicht vergessen. :-).

JACUSTOMER-7j3rmp2f- :

natürlich nicht :)

RA Schröter :

Vielen Dank!

RA Schröter, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung: Studium des österreichischen Rechtes
RA Schröter und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht