So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2266
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Gibt es eine rechtliche Grundlage die einen Grundbesitzer (Grünland)

Beantwortete Frage:

Gibt es eine rechtliche Grundlage die einen Grundbesitzer (Grünland) in Österreich (Stmk) dazu verpflichtet diese Fläche in irgend einer Weise zu pflegen? Z.B. 1-2x pro Jahr zu mähen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

a.merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

a.merkel :

ich beantworte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

a.merkel :

Nein, ein Verpflichtung sein Eigentum zu pflegen, d.h. z.B. die Grünfläche in bestimmten Abständen zu mähen gibt es nicht.

a.merkel :

Eine Verpflichtung zum mähen kann sich allerdings aus dem Nachbarschaftsrecht ergeben. D,h, das Eigentumsrecht an der Grünfläche darf nur soweit ausgeübt werden, dass in Rechte Dritter nicht eigeriffen wird. Insbesondere Immissionen wie Abwässer, Rauch, Gase, Wärme, Geruch, Geräusch, Erschütterung sind zu untersagen, wenn diese das ortsübliche Maß überschreiten und die ortsübliche Benutzung des Grundstückes wesentlich beeinträchtigen. Zentrale Norm ist § 364 ABGB.

a.merkel :

Fazit: eine reine Verpflichtung gibt es nicht. jedoch darf durch die ungemähte Grünfläche auch kein Nachbar über das ortsübliche Maß hinaus beeinträchtigt werden.

a.merkel :

hier ein link zum Gesetz: http://www.jusline.at/364_ABGB.html

a.merkel :

haben ie noch eine Verständnisfrage?

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank XXXXX XXXXX ihrem Link nachgesehen. Gibt es auch kein Bundes- oder Landesgesetz wo eine Flur-, Feld- oder Ortsbildpflege dieses Pflegen der brachliegenden Grünfläche bedingen würde?

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückfrage.

Nein, Österreich greift nicht so konkret, bzw. grundlos in die private Eigentumsausübung ein. Deswegen gibt es den bereits zitierten Paragrafen, der die Eigentumsausübung (sprich nicht mähen seiner Liegenschaft) dadurch begrenzt, wenn Nachbarn ihrerseits dadurch belästigt werden.
a.merkel und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.