So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Meine Tochter wohnt in einer Genossenschaftswohnung in Graz

Kundenfrage

Meine Tochter wohnt in einer Genossenschaftswohnung in Graz und hatte gestern vor dem
Sturm die Fenster der Wohnung gekippt. Als der Sturm begann schloss sie die Fenster beim letzten riss eine Sturmbö die Scharniere aus der Verankerung. Es besteht eine Sturmversicherung die jetzt die Zahlung verweigert mit dem Hinweis, es werden Sturmschäden nur bezahlt, wenn alle Fenster und Türen geschlossen sind.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,



ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Zunächst einmal sollten Sie die Vertragsbestimmungen der Sturmversicherung genau studieren, d.h. wann zahlt die Versicherung.

Ist es tatsächlich so, dass eine Zahlung bei geöffenten Fenster und Türen ausgeschlossen ist, so wird die Versicherung bei Schilderung des oben angegebenen Sachverhaltes leider nicht zahlen.

Beschädigungen an der Mietsache durch den Mieter sind nach österreichischen Recht durch den Mieter zu ersetzen. D.h. Ihre Tochter muss die Reparatur bezahlen, da Sie die Fenster geöffnet hatte und dadurch der Sturm das noch geöffente Fenster aus der Verankerung reißen konnte. Der Vermieter muss lediglich gewöhnliche Abnutzung hinnehmen, diese sind durch den Mietzins mit abgegolten.

Es tut mir leid Ihnen keine positivere Auskunft geben zu können.


Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein.

Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, indem Sie Ihre Frage in das Feld "Antwort an Experten" eingeben. Liegen keine weiteren Verständnisfragen vor, so bitte ich die Antwort positiv zu bewerten, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber das für die Rechtsberatung vorgesehene Honorar an mich aus.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,



ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Zunächst einmal sollten Sie die Vertragsbestimmungen der Sturmversicherung genau studieren, d.h. wann zahlt die Versicherung.

Ist es tatsächlich so, dass eine Zahlung bei geöffenten Fenster und Türen ausgeschlossen ist, so wird die Versicherung bei Schilderung des oben angegebenen Sachverhaltes leider nicht zahlen.

Beschädigungen an der Mietsache durch den Mieter sind nach österreichischen Recht durch den Mieter zu ersetzen. D.h. Ihre Tochter muss die Reparatur bezahlen, da Sie die Fenster geöffnet hatte und dadurch der Sturm das noch geöffente Fenster aus der Verankerung reißen konnte. Der Vermieter muss lediglich gewöhnliche Abnutzung hinnehmen, diese sind durch den Mietzins mit abgegolten.

Es tut mir leid Ihnen keine positivere Auskunft geben zu können.


Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein.

Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, indem Sie Ihre Frage in das Feld "Antwort an Experten" eingeben. Liegen keine weiteren Verständnisfragen vor, so bitte ich die Antwort positiv zu bewerten, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber das für die Rechtsberatung vorgesehene Honorar an mich aus.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin