So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin Bürge eines auf 40 Monate befristeten

Kundenfrage

Guten Morgen, ich bin Bürge eines auf 40 Monate befristeten Mietvertrages (-Nov 2014)
Wie kann ich früher aussteigen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :



Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,



vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aus der Bürgschaft kommen Sie dann raus, wenn diese sittenwidrig ist, Sie also mit Ihrem Einkommen und Vermögen niemals die Bürgschaftsverpflichtung tragen konnten und der Vermieter dies auch wußte. Dann ist der Bürgschafsvertrag nichtig.

Die andere Möglichkeit besteht darin, dass der Vermieter Sie aus der Bürgschaft entläßt, beispielsweise indem der Mieter eine Ersatzsicherheit stellt.

DIe können zwar die Bürgschaft kündigen, allerdings bleiben Sie trotzdem weiterhin in der Verpflichtung bei Ausfall des Mieters zu zahlen. Die Zahlungspflicht beschränkt sich auf die mögliche Höhe des Ausfalls zum Zeitpunkt der Kündigung.

Im Ergebnis kommen Sie daher aus der Bürgschaftsverpflichtung nur raus, wenn diese sittenwidrig war oder der Vermieter Sie aus der Verpflcihtung entläßt.

RA Schröter :



Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße

JACUSTOMER-imm86e9r- :

Ist die Bürgschaftsverpflichtung auch befristet, oder kann sie ohne mein Einverständnis verlängert werden, sollte der Mietvertrag verlängert werden.

RA Schröter :

Nein die Bürgschaft verlängert sich nicht automatisch, sondern endet nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit.

RA Schröter :

Rein vorsorglich können Sie die Bürgschaft zum Ablauf der 40 Monate noch kündigen, um ganz sicher zu gehen.

RA Schröter :



Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.


Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).


Viele Grüße