So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo.. mein name ist felipe. ich bin vor zwei tagen von meinem

Kundenfrage

hallo.. mein name ist felipe. ich bin vor zwei tagen von meinem betrieb gekündigt worden..
die begründung dafür war das ich nicht zu einer schulung gekommen bin (schwiegervater lag im sterbe bett) und dass das vertrauen meiner seit gebrochen worden ist..
hab vor 2 wochen eine abwarnung bekommen von dem bis heute noch kein driftigen grund dafür gesagt worden ist..

ich seh im beiden fällen keine schuld von meiner seite und denke das es eher persönliche gründe hat..

ich war stets immer in der arbeit und hab viel dafür gemacht.. eben so hab ich überstunden gearbeitet (am tag bis zu 8 überstunden) und teilweisse von arbeitstag zu arbeitstag nur 4 stunden pause gehabt..

was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hatten Sie sich bei der Schulung abgemeldet?

Warum gabs die Abmahnung?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

abgemeldet hab ich mich nicht, jedoch hatte ich zweimal urlaub beantragt gehabt für diese woche und zweimal würde es ohne grund abgelehnt.. musste ja wegfahren wegen mein schwiegervater...


 


die abmahnung kamm am tag nach einem gespräch mit dem abteilungsleitern wo mir meine fehler und punkte die ich falsch gemacht habe vorgelegt worden sind. zu diesem zeitpunkt hab ich vollstes verständniss gehabt und hab eingesehn was ich falsch gemacht habe..!!


 


eben am tag danach war ich arbeiten und nachdem ich etwas arbeitsform richtig gemacht habe und mit absprache eines vorgesetzten es so geführt habe wie es mir gesagt worden ist habe ich die abmahnung bekommen weil sie abteilungsleitern dachten ich habs falsch gemacht.. dafür hab ich beweisse das ich alles arbeitsgerecht gemacht habe


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wenn es richtig war, ist die Abmahnung fehlerhaft.

Dann müssen Sie eine schriftliche Gegendarstellung verfassen und dem Arbeitgeber übergeben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht