So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2266
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Guten tag Wuerde um eine Auskunft bitten. Nach 38Jahre ehe

Kundenfrage

Guten tag
Wuerde um eine Auskunft bitten. Nach 38Jahre ehe scheint eine Trennung Bevor zu stehn.Haben ein haus gebaut Im Grundbuch steht mein mann,wobei ich aber immer mitfinanziert habe.Bin heute in Pension 1000euro.Zu erwähnen ist noch das mein mann behindert ist und ich ihn von 1997-heute noch pflege.Wurede es auch weiter tun aber es ist mir auf grund seiner graussamkeiten nicht mehr erträglich.Will ihn aber nicht seine heimat nehmen Aber auf alles verzichten will ich auch nicht.Mein mann hat 1200 pension. Wie würde mein Unterhalt aussehn. Danke XXXXX XXXXX Frieder.Aus klagenfurt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

a.merkel :

Sehr geehrte Ratsuchende,

a.merkel :

ich beantworte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

a.merkel :

1. Unterhalt:

a.merkel :

Einen gesetzlichen Unterhaltsanspruch gibt es nur bei einer strittigen Scheidung, d.h. ein Ehepartner trägt allein oder überweigend Schuld am Scheitern der Ehe, Z.B. Ehebruch, Gewalt etc.

a.merkel :

Dann steht dem Unterhaltsberechtigten nach der Scheidung ca. 40% des Geamteinkommens abzüglich des eigenen Einkommens zu. In Ihrem Fall also übersteigt Ihr eigenes Einkommen die 40% des gesamteinkommens.

a.merkel :

Sdamit werden Sie keinen oder nur einen sehr geringen Unterhaltsanspruch haben.

a.merkel :

2. Haus:

a.merkel :

Da Ihr Ehemann im Grundbuch steht, ist dieser alleiniger Eigentümer des Hauses und wird auch nach der Scheidung dort leben bleiben.

a.merkel :

Im Zuge der scheidungsbedingten Vermögensteilung, steht Ihnen allerdings ein Ausgleich für die geleisteten Investitionen zu.

a.merkel :

3. Pflegeleistung:

a.merkel :

Gegebenfalls besteht auch ein Ausgleich für die Pflege des Mannes, zumindest dann, wenn Sie dadurch Ihre eigene Erwerbsfähigkeit zurückgestellt haben und damit auch niedrige Rentenansprüche erzielt haben.

a.merkel :

Hier können die Grundsätze des Ausgleich der Hausfrau herangezogen werden, jedoch unter Beachtung der gegenseitigen Unterstützungsverpflichtung während der Ehe.

a.merkel :

Haben Sie noch Fragen?

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Haben Sie noch Verstänndisfragen?


Wenn nicht, darf ich noch um positive Bewertung bitten Klicken Sie hierfür einfach auaf das entsprechende Smiley im Béwertungstool.
Danke.
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.


Haben Sie noch Verstänndisfragen?


Wenn nicht, darf ich noch um positive Bewertung bitten Klicken Sie hierfür einfach auaf das entsprechende Smiley im Béwertungstool.
Danke.