So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 21868
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe im Jahr 2009 einen Privatkonkurs gemacht, da ich durch

Kundenfrage

Ich habe im Jahr 2009 einen Privatkonkurs gemacht, da ich durch meine Scheidung Zahlungsunfähig war.
Ich hatte das Glück das meine Mutter für den beanspruchten Kredit als Bürge Gutstand.
Ich bezahle meine Quote regelmäßig, aber die Bank besteht darauf mir diesen Kredit jetzt fällig zu stellen, weil sie von der annahme ausgeht das der Bürge zusätzlich den restlichen offenen Betrag zu bezahlen hat.
Darf Sie das?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, hierzu ist die Bank nicht berechtigt: Die Bank ist dann mit Ihnen abgeschlossene Ratenzahlungsvereinbarung rechtlich gebunden. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass Ihre Mutter sich für die bestehende Kreditverbindlichkeit verbürgt hat.

Die Bürgenhaftung Ihrer Mutter ist subsidiär. Das bedeutet, dass die Bürgenhaftung als Ausfallhaftrung nur dann greift, wenn und soweit feststeht, dass Sie selbst Ihre Tilgungsleistungen nicht mehr erbringen können.

Diese Voraussetzungen sind hier aber gerade nicht gegeben: Solange und soweit Sie regelmäßig Ihre Quote bedienen, kommen Sie Ihren Verpflichtungen nach. Dann aber besteht kein Bedürfnis, Ihre Mutter als Bürgin in Anspruch zu nehmen, denn da Sie verereinbarungsgemäß zahlen, liegen die Voraussetzungen einer Ausfallhaftung nicht vor.

Die Bank ist also nicht berechtigt, den Kredit fällig zu stellen und Ihre Mutter als Bürgin in Anspruch zu nehmen. Sie sollten dem unter Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage widersprechen.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Beachten Sie bitte, dass ich auf die Rechts- und Gesetzeslage keinen Einfluss habe - ich kann Ihnen diese nur darlegen und erläutern.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht