So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo! Ich habe mein Mobilheim mit Garten verkauft, habe einen

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe mein Mobilheim mit Garten verkauft, habe einen unterzeichneten Vertrag der am Sonntag den 19.05 abgeschlossen wurde, mit Geldübergabetermin am Freitag den 24.05.2013.
Der Käufer hat den Übgabetermin kurzfristig per sms abgesagt und ist jetzt nicht mehr erreichbar für mich, was bitte soll ich jetzt tun?
Mittlerweile habe ich allen anderen Interessenten abgesagt?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter : Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).Viele Grüße
RA Schröter : Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:
RA Schröter : Sie können den Käufer auffordern den Kaufpreis zu zahlen. Setzen Sie ihm hierzu eine letzte Frist von 10 Tagen. Kommt er dieser Zahlungsfrist nicht nach müssen Sie den kaufpreis anwaltlich bzw. gerichtlich geltend machen. Der Käufer ist an den vertrag gebunden und hat demnach den Kaufpreis zu zahlen.
RA Schröter : Soweit Sie von dem kaufvertrag zurücktreten und das Mobilheim an einen anderen noch zu suchenden Interessenten veräußern, können Sie einen Mindererlös als Schadensersatz geltend machen.
RA Schröter : Insoweit haben Sie ein Wahlrecht, ob Sie den kaufpreis in voller Höhe einfordern, oder bei einem Weiterverkauf an einen anderen Interessen den Schadensersatz in Höhe der Differenz geltend machen.
RA Schröter : Jedenfalls müssen Sie aber das Gericht einschalten, wenn der Käufer nicht freiwillig zahlt.
RA Schröter : Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).Viele Grüße
JACUSTOMER-sdualehu- : Also der Vertrag ist bindend oder?
JACUSTOMER-sdualehu- : Also ich muß ihn verklagen, wenn er nicht zahlt, sehr fein.
RA Schröter : der Vertrag ist in der Tat bindend. Wenn er nicht freiwillig zahlt, haben Sie nur die Moeglichkeit entweder den gesamten Betrag einzuklagen oder den Schaden durch einen Weiterverkauf zu reduzieren und dann die Differenz einzufordern.
RA Schröter : Jedenfalls sollten Sie dem Kaeufer zur Zahlung auffordern und androhen, dass Sie Ihre Forderung notfalls gerichtlich durchsetzen, was mit weiteren Kosten fuer den Kaeufer verbunden ist.
RA Schröter : Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht