So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.

SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

mein Vater hat ein Testament hinterlassen, in dem er meine

Kundenfrage

mein Vater hat ein Testament hinterlassen, in dem er meine Mutter, meine Schwester und mich als Erbe einsetzt: Es handelt sich um ein Haus und Liegenschaften (ca. geschätzter Wert: 400.000 EUR). In dem Testament steht u.a.: Mutter hat lebenslängliches Wohnrecht, Liegenschaften sollen im Familienbesitz bleiben, also ein Belastungs-und Veräußerungsverbot (Liegenschaften von meinen Erben weder veräußert noch belastet werden dürfen). Ich bin kinderlos, meine Schwester hat 3 Kinder. Weiters verfügt mein Vater: falls ich (Beatrix) keine leiblichen Nachkommen habe, so sollen diese Anteile an meine Nichten übergehen. Meine Lage: Meine Schwester will jetzt ihren Pflichtteil und verzichtet auf alles. Für mich würde das heißen, dass wenn meine Mutter verstirbt, ich im Grundbuch stehen würde, jedoch nichts verkaufen könnte, auch in einer Notlage nicht, alles an meine Nichten weitergebe und die könnten den Familienbesitz dann verkaufen. Da ich über 130 km weit weg wohne (meine Schwester langzeitarbeitslos ist((und auch bleibt)) u ich das Haus da Arbeitsstätte in Wien ist, nicht nutzen werden kann, werde ich, wenn meine Mutter verstirbt - nur zahlen können. Meine Idee ist jetzt auch nur den Pflichtteil einzufordern (wie Schwester). Nun meine Fragen: wenn wir Schwestern nur Pflichtteil bekommen- stehen dann meine Nichten im Grundbuch und könnten diese nach versterben meiner Mutter(Wohnrecht) sofort verkaufen? Ich bin ratlos, was ich am besten machen soll. Noch dazu habe ich sowie meine Mutter auch deshalb keinen Kontakt zu meiner Schwester und wenig Kontakt zu deren Kinder und ich bin die einzige die sich um die Mutter (über 70) kümmert. Nehme ich so das Erbe an, zahle ich fürs Haus (in dem ich nicht wohne), bekomme kein Geld und muss dies meinen Nichten (die nur drauf warten) weitergeben, die sich damit weitere schönheitsops finanzieren werden.Bitte um Rat. Danke.

Testament:
Wenn also einer meiner Erben an diesen Liegenschaftsanteilen kein Interesse hat, so soll er von den anderen Miterben hinausgezàhlt werden. wobei Kaufpreis und Kaufpreiszahlungsmodalitäten so zu gestalten sind, dass diese für die Miterben wirtschaftlich tragbar sind.Meine Mutter hat das lebenslängliche Wohnrecht.Das Fruchtgenußrecht ist in der Weise auszuüben, daß keine Miet- oder sonstige Nutzvefträge üiber das Haus samt Hausgarten abgeschlossen werden dürfen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.

SchiesslClaudia :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte

SchiesslClaudia :

Darf ich fragen;:

SchiesslClaudia :

wie lautet denn das Testament im Wortlaut?

SchiesslClaudia :

Bezieht sich denn das Veräußerungsverbot nicht auf alle Erben, da Sinn und Zweck ist, dass die Immobilie im Familienbesitz bleiben soll?

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, weiter konnte mein Vater wahrscheinlich nicht verfügen

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn sich das Testament nur auf Sie und Ihre Erben, nicht aber auf die Nichten bezieht können diese veräußern

Ich habe aber meine Zweifel, dass das so gewollt ist.


Wennn die Formulierung lautet:

meine Erben

bezieht sich das wohl auf sämtliche Erbem da ja die Immobilie im Familienbesitz bleiben soll, was auch nicht der Fall ist, wenn die Nichten sie veräußern
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mein Anwalt meinte, dass mein Vater nicht über weitere Generationen verfügen kann. Ich bin sicher meine Nichten warten schon drauf und verkaufen. Wenn ich jetzt nur Pflichteil anfordere, stehen dann nur meine Nichten im Grundbuch?

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die Nichten sind nicht weitere Generationen, sondern sie sind ausdrücklich im Testament erwähnt.

Von daher hätte ich mit der Auffassung Ihres Anwalts Probleme

Wenn Sie das Erbe nicht annehmen, sondern nur den Pflichtteil fordern, steht das Erbe Ihren Nichten zu.

Diese stehen dann im Grundbuch

Ihr Pflichtteil geht nur auf eine Geldzahlung


Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ist das alles rechtlich ok? Ich meine ein Veräußerungsverbot generationsübergreifend?

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag

Ein Bealstungs und Veräußerungsverbot sofern rechtsgeschäftlich also durch Vertrag vereinbart bindet nur den ersten Eigentümer, nicht aber dessen Erben.

Es kann nicht vertragsmäßig auf weitere Eigentümer ausgedehnt werden

Hier liegt aber kein Vertrag vor, sondern ein Testament.

Maßgeblich ist der Wille des Verstorbenen, dem Rechnung getragen werden muss.

Sein Wille war es, dass die Immobilie im Familienbesitz bleibt

Das entsprechende Belastungs und Veräußerungsverbot ist daher grundsätzlich gültig.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

heißt dass, dass (wenn ich keinen Pflichtteil fordere) ich sowie meine Nichten im Grundbuch stehen würden, mit dem Eintrag: Veräußerungs- und Belastungsverbot?

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


maßgeblich ist wer verbotsbetroffen ist.

Im Grundbuch eingetragen werden kann es aber nur zwischen Ehegatten und Eltern und Kindern also nicht bei Ihren Nichten
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Meine letzte Frage: ich persönlich wäre auch dafür, das Haus und Grundstücke meine Nichten erhalten sollten, allerdings auch nur wenn eine von ihnen dieses bewohnt. nach wie vor glaube ich das nicht. Wie also kann ich verhindern, dass ich, wenn ich Erbe antrete, nach dem Tod meiner Mutter, nur bezahle (nicht da wohne) also ausschließlich finanziell belastet bin - und wenn ich sterbe meine Nichten das Erbe verkaufen und diese Nutznieser sind?

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


man gestattet Ihnen nur, das Anwesen zu vermieten, veräu0ern dürfen Sie s aber nicht

Versterben Sie, sind die Nichten die Nutznießer

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht