So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 21614
Erfahrung:  Staatsexamina
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo,- ich hätte da eine Frage zu Mietverhältnissen:

Kundenfrage

Hallo,- ich hätte da eine Frage zu Mietverhältnissen: Wir haben ein ganzes Haus zur Hauptmiete gemietet und bewohnen allerdings nur den oberen Stock seit 2 Jahren, da das Parterre eine nicht fertiggestellte Baustelle war / ist. Nun haben wir mit Zustimmung der Besitzerin das Parterre aus eigenen Kosten umgebaut bzw vollendet ( ca 12000.- Euro Investition )und es ist eine eigene kleine Wohnung, mit eigenem Eingang entstanden. Diese möchten wir nun vermieten( auch hier volle Zustimmung der Besitzerin )und hier nun die Frage: Kann ich, da ich ja selbst Mieter bin, diese Wohnung in HAUPTMIETE vermieten,- Hauptmiete wäre deshalb wichtig, weil dann auch ein zukünftigrn Mieter eventuell Wohnbeihilfe bekommen könnte .Bei Untermiete geht das ja nicht. Vielen Dank für eine Info im Voraus! xxxx xxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den hier gegebenen besonderen Umständen steht dem Abschluss eine Hauptmietvertrages zwischen Ihnen und den künftigen weiteren Mietern der unteren Wohnung nichts entgegen.

Hauptmiete liegt nämlich vor, wenn der Mietvertrag mit dem Eigentümer oder Fruchtnießer der Liegenschaft, mit dem Mieter oder Pächter eines ganzen Hauses - wie in Ihrem Fall - abgeschlossen wird.

Sie können dementsprechend mit den künftigen Mietern auch einen Hauptmietvertrag abschließen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den hier gegebenen besonderen Umständen steht dem Abschluss eine Hauptmietvertrages zwischen Ihnen und den künftigen weiteren Mietern der unteren Wohnung nichts entgegen.

Hauptmiete liegt nämlich vor, wenn der Mietvertrag mit dem Eigentümer oder Fruchtnießer der Liegenschaft, mit dem Mieter oder Pächter eines ganzen Hauses - wie in Ihrem Fall - abgeschlossen wird.

Sie können dementsprechend mit den künftigen Mietern auch einen Hauptmietvertrag abschließen.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, falls Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, ob gegebenenfalls noch Klärungsbedarf besteht, bzw., was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Kostenlose Rechtsberatung ist nicht erlaubt.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht