So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Sind interventionskosten rechtlich erlaubt und wie hoch dürfen

Kundenfrage

Sind interventionskosten rechtlich erlaubt und wie hoch dürfen sie bemessen sein.
Beispielsweise Kunde hat mehrere Kreditverträge für Autos bei einem Institut und wird von interventionsdienst lediglich telefonisch kontaktiert wegen Zahlungsrückständen bei 8 verträgen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,



ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Nach § 1333 Abs.2 ABGB sind Kosten, die dem Gläubiger entstehen, wenn er außergerichtlich eine fällige Forderung beitreibt vom Schuldner zu ersetzen. Darunter fällt auch eine erste Erinnerung an den Zahlungsrückstand. Es ist nicht vorgeschreiben, dass die Erinnerung/Mahnung in Textform versendet werden muss. Eine mündliche Erinnerung ist ebenso zulässig, so dass die Mahnspesen dafür zu zahlen sind.

Die Kosten müssen im Verhätnis zur Forderung angemessen sein. In der Regel ist die Kostenhöhe in den AGB's der Kreditverträge festgeschrieben. Findet sich ein solche Regelung, so findest diese für die berechneten mahnspesen Anwendung, es denn diese unangemessen hoch. Unangemessen hoch, sind dabei Mahnspesen, welche die eigentlich Forderung weit überschreiten.

Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein.

Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, indem Sie Ihre Frage in das Feld "Antwort an Experten" eingeben. Liegen keine weiteren Verständnisfragen vor, so bitte ich die Antwort positiv zu bewerten, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber das für die Rechtsberatung vorgesehene Honorar an mich aus.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie zur gelesenen Antwort noch eine Verständnisfrage?

Wenn nicht, darf ich Sie um eine positive Bewertung bitten, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber das für die Rechtsberatung vorgesehene Honorar an mich aus.

Vielen Dank!
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrter Ratsuchender,

gibt es Probleme mit dem Bewertungsportal?

Kann ich Ihnen helfen?