So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage bezüglich Gesetzesüberschreitung

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe eine Frage bezüglich Gesetzesüberschreitung am Arbeitsplatz.
Thema Coaching: meine Chefin verordnete mir bei ihrem eigenen Coach, Coaching, daher nun auch mein Coach.
Dieser Coach machte auch Teamentwicklungsseminar mit dem ganzen Team , samt Chefin. Der Coach vertritt in einer Person gegenüberliegende Seiten.
Ist dies rechtens?

In diesem Teamentwicklungsseminar wurden von dem Coach drei Fragen gestellt zu:
Was wünsche ich mir mehr von meinem Chef.
Ich habe darauf geantwortet, es war in dem Teamentwicklungsseminar im geschützten Rahmen abgeschlossen, die Inhalte dürfen auch nicht nach außen in hörere Geschäftsebenen gehen, war die Abmachung aller.
Nun hat meine Chefin das letzte Leitungsteam dazu für sich benützt um diese abgeschlossenen Inhalte zu besprechen. Mich genötigt noch weiter darauf einzugehen, ohne Coach, ohne Supervisor, mich genötigt die Antworten zu wiederholen und sie zu Protokoll des Leitungsteams zu geben. Dieses Protokoll ist einsehbar für Revision, der Bericht geht an die oberste Geschäftsleitung.
Meine Chefin hat mich in dieser genannten Leitungteamsitzung, das sie in ihrer Rolle als Chefin leitet und das ungeschützt, ohne Supervisor oder Coach ist, den Kollegen vorgeführt. Die Kollegen haben dann auf mich eingetrampelt. Es war schrecklich.
Seit diesem Tag muss ich mich schützten um nicht weiteren Übergriffen ausgesetzt zu sein. Ich bin seit gestern im Krankenstand .Grund Mobbing.
Ich nenne dies Mobbing, sogar Anleitung zum Mobbing.
Bitte was kann ich tun, ich bin seit 10 Jahren in dem Privatunternehmen angestellt.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

S.P.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RA Schröter :

Zunächst ist es ratsam, wie Sie es hier auszugsweise gemacht, eine Zusammenfassung der Geschehnisse vorzunehmen.

RA Schröter :

Im weiteren sollten Sie sich noch mal an Ihre direkt Vorgesetzte wenden und um Klarstellung fordern, dass Sie gezwungen wurden entsprechende Angaben zu machen. Kündigen Sie an, dass im Falle, dass dem nicht entsprochen wird, Sie sich direkt an die Geschäftsleitung und auch an den Coach wenden.

JACUSTOMER-bqev2mpo- :

Sehr geehrter Herr Dr.Schrötter,

RA Schröter :

Im Zuge dessen sollten Sie auch die Mobbingsvorwürfe gegenüber der Geschäftsleitung vortragen, da der Arbeitgeber hier eine Schutzfunktion hat.

RA Schröter :

Kommt die Geschäftsleitung dieser Schutzfunktion nicht nach können Sie hier Schadensersatz geltend machen.

JACUSTOMER-bqev2mpo- :

das Problem ist, dass meine Chefin eine Busenfreundin der Geschäftsleitung ist

RA Schröter :

Soweit eine Zusammenarbeit kaum noch in Betracht kommt, wäre an einen Arbeitsplatzwechsel zu denken.

JACUSTOMER-bqev2mpo- :

ich weiß momentan nicht was ich tun soll, denn der Job ist mein Traumjob, aber mit dieser Chefin habe ich keine Zukunft, habe ich Chancen dass sie ihres Amtes enthoben wird?

RA Schröter :

Auch wenn hier gewisse freundschaftliche Verhältnisse bestehen, sollten Sie den Weg gehen, da nur so Sie die Geschäftsleitung in Richtung eines Schadensersatzanspruches drängen.

JACUSTOMER-bqev2mpo- :

Sie hat Missbrauch , Psychterror betrieben

RA Schröter :

Eine Abberufung Ihrer Chefin ist sicherlich nur möglich, wenn Sie glaubhaft die Vorgehensweise ihrer Chefin gegenüber der Geschäftsleitung darstellen. Ohne eine Offenlegung der Wirkungsweise Ihrer Chefin werden Sie hier keine Reaktion hervorrufen können. Auch wenn eine Freundschaft besteht, ist das vorrangie Ziel der Geschäftsleitung, dass das Unternehmen Gewinne erzielt, so dass sicherlich bei einem derart grenzwertigen Verhalten die Geschäftsleitung eine Grenzlinie einziehen wird.

RA Schröter :

Hilfreich ist es sicherlich, wenn Sie hier anwaltliche Unterstützung in Anspruch nehmen, um die Ernsthaftigkeit Ihrer Vorgehensweise zu dokumentieren.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!