So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Studium des österreichischen Rechtes
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage: Ich habe einen unbefristeten Mietvertrag

Kundenfrage

Ich hätte eine Frage:

Ich habe einen unbefristeten Mietvertrag am 31.10.2012 telefonisch gekündigt und das Schreiben an die HV erst am 2.11.2012 übermittelt.
Ich bekam dann ein offizielles Schreiben von der HV in dem mir mitgeteilt wurde, dass der Kündigungstermin am 28.2.2013 ist. Ich habe mich telefonisch mit der HV in Verbindung gesetzt und mit ihr vereinbart, dass das Mietverhältnis am 31.1.2013 endet, wenn wir dem Immobilienmakler während der Kündigungsfrist Zutritt zu unserer Wohnung für Besichtigungen gewähren.
Jetzt, am 31.1.2013 wollten ich die Wohnung übergeben und die Vermieterin teilt mir mit, dass das Mietverhältnis noch bis zum 28.2.2013 weiterläuft. Strom- und Gaszählerstände wurden abgelesen.

Leider habe ich nichts schriftliches.

Bitte um Information, wie das rechtlich ist.

Danke!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RA Schröter :

Die Kündigung des Mietvertrages muss schriftlich und mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Monats erfolgen, § 29 MRG.

Maßgebend ist daher Ihre Kündigung zum 02.11.2012, die zum 28.02.2013 wirkt.

Die Vereinbarung über die vorzeitige Beendigung des Mietverhältnis zum 31.01.2013 ist grundsätzlich wirksam.

Allerdings müssen Sie diese vorzeitige Beendigung beweisen, was aufgrund der telefonischen Absprache problematisch sein könnte.

Lassen Sie sich von der HV bestätigen, dass das Mietverhältnis am 31.01.2013 endete.

RA Schröter :

Nur so können Sie beweisen, dass der Vertrag vorzeitig am 31.01.2013 endete.

RA Schröter :

Alleine die telefonische Absprache wird Ihnen leider nicht helfen.

RA Schröter :

Daher ist es wichtig, dass Sie eine schriftliche Bestätigung von der HV erhalten, dass der Mietvertrag absprachegemäß zum 31.01.2013 endete.

RA Schröter :

Viele Grüße

JACUSTOMER-vy3w9dcm- :

Die HV hat am 1.2.2013 zugegeben, dass ich telefonisch die Kündigung am 31.10.2013 bekannt gegeben habe.

JACUSTOMER-vy3w9dcm- :

Warum hätten Sie dann bereits am 1.2.2013 den Strom und Gaszähler abgelesen, wenn sie der Meinung sind, dass ich noch bis 28.2.2013 an das Mietverhältnis gebunden bin.

JACUSTOMER-vy3w9dcm- :

Reicht dies nicht als Indiz?

JACUSTOMER-vy3w9dcm- :

Weiters haben sie die komplette Ausmalung der Wohnung verlangt und möchten, dass ich die Luftabzüge etc. reinige. Im Mietvertrag ist eine Standardklausel geschrieben: Die Wohnung ist in jenem Zustand zu übergeben, in dem ich sie übernommen habe. Aufrund meines guten Willens, weil ich eigentlich nicht streiten möchte habe ich die Wohnung ausgemalt und jetzt meint die Vermieterin, dass ihr die Farbe zu dunkel ist. Es handelt sich um hellgelb (vorher war die Wohnung eierschalen ausgemalt) Sie sagt, dass wenn der nachfolgende Mieter nicht mir der Farbe einverstanden ist, müsse ich die Wohnung nochmals ausmalen!? Das ist doch nicht rechtens! Kann ich von der Vermieterin Ersatz verlangen, da ich eigentlich nicht dazu verpflichtet gewesen wäre und sie somit einen Vorteil generiert hat?

JACUSTOMER-vy3w9dcm- :

Bezüglich der Beendigung des Mietverhältnisses hat die Vermeiterin angegeben, dass sie dies nur unter dem Umstand "durchgehen" hätte lassen, wenn sie vorzeitig einen neuen Mieter gefunden hätte.

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Leider hat die Kündigung schriftlich zu erfolgen. Nur wenn die HV Ihnen den Zugang der Kündigung am 31.1.02.2012 schriftlich bestätigt, können Sie sich auf die Kündigung zum 31.01.2013 berufen. Indizen wie das Ablesen reichen hier alleine leider nicht aus.

Bezüglich der gestrichenen Wohnung werden, können Sie Ersatz verlangen, wenn der Zustand der Wohnung ein besserer ist als vorher. Allerdings werden Sie diesen wohl gerichtlich durchsetzen müssen, da die Vermieterin nicht freiwillig zahlt. Noch mal streichen müssen.

Die Aussage der Vermieterin, spricht zwar für eine vorzeitige Beendigung. Allerdings müssen Sie diese beweisen und benötigen auch diese schriftlich um vor Gericht notfalls die Kündigung zum 31.01.2013 beweisen zu können.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben, dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!