So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

hallo habe mobing erlebt mich beshhinft alls yugo beac hure

Kundenfrage

hallo habe mobing erlebt mich beshhinft alls yugo beac hure und in privat beraich vom umgebung whonung vom arbeits kolegen wo er alss in nachbarschaft whont gance zeit alss beobahtet wegen meine pensionunefelikeit bechinfungen in soomer juli am abend erlebt wo eskalacion noch merh vom arbeits kollegen unten vom meine whonug fenster das jetz ich bekomen wurde echte mobing.Was ist meine recht dise laute zum klagen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte


Es gibt in Österreich keinen eigenen Mobbingtatbestand, so dass Sie gegen das Mobing selbst nicht vorgehen können.


Die Beschimpfungen sind aber eine Beleidigung und Sie können Strafanzeige stellen.

Auch haben Sie einen Anspruch darauf, dass künftige Beschimpfungen unterlassen werden

Wenn man Sie mobbt weil Sie aus dem ehemaligen Jugoslawien kommen und wenn Sie in der Arbeit beschimpft werden, ist der Arbeitgeber verpflichtet, dies zu unterbinden.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

warum habe dan deprisonen bekomn vom dise arbeits kolegen und erkrank am arbetits .

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

 

 

hier können Sie aufgrund der Tatsache, dass man Sie diskriminiert hat klagen

 

Ihnen stehen Ansprüche auf Schadenersatz und Schmerzensgeld zu

 

 

Sie sollten sich hier an die Gleichbehandlungsanwaltschaft wenden, die auch ein Online Formular haben

 

 

 

Hier ist der Link http://www.gleichbehandlungsanwaltschaft.at/site/6422/Default.aspx

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht