So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  mehrere Mandanten aus Österreich
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Advopro ist jetzt online.

ein mitarbeiter von mit hat den führerschein wegen alkohol

Kundenfrage

ein mitarbeiter von mit hat den führerschein wegen alkohol am steuer verloren und
der polizei mitgeteilt, ein anderer, ihm fremder sei gefahren worauf 3 zeugen gegenüber der polizei aussagten, das er gefahren ist; nun hat er eine vorladung wegen gefährdung der
körperlichen sicherheit erhalten, weil er noch drei mitfahrer im auto hatte; kann er sich bei
der einvernahme der aussage entschlagen oder ist damit automatisch eine höhere strafe
vorgesehen?? lg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Advopro :

Vielen Dank für den Nachtrag. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, möchten Sie wissen, ob er seine Aussage zurückziehen kann.

Advopro :

Dieses ist zwar theoretisch möglich, ob ihm aber geglaubt wird, ist natürlich eine andere Frage.

Advopro :

Dieses ist aber nicht das Problem:

Advopro :

Sofern er keine konkret andere Person belastet hat, wird dieses nicht straferhöhend.

Advopro :

Deshalb braucht er sich also keine Sorgen machen.

Advopro :

Sofern die Beweislage gegen ihn ist (das ist leider der Fall), sollte er gegebenenfalls ein Gestandnis ablegen, weil dieses grundsätzlich strafmildernd wirkt.

Advopro :

Mit freundlichem Gruß

Advopro :

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Advopro :

Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt