So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Meine Tochter ist seit einem Monat volljährig (18). Sie hat

Kundenfrage

Meine Tochter ist seit einem Monat volljährig (18). Sie hat vor drei Wochen ihren Lehrvertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst (ansonsten wäre es eine Entlassung geworden). Seitdem hängt sie nur herum, sucht keinen Job, Lehrplatz, etc. und besucht auch die Berufschule nur sehr schleppend.
Ich würde sie gerne vor die Türe setzen.
Ich: Vater, alleinerziehend, kein Unterhalt durch die Mutter, Familienbeihilfenbezieher
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 4 Jahren.

SchiesslClaudia :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte

SchiesslClaudia :

Eltern sind volljährigen Kindern solange unterhaltspflichtig, bis diese selbsterhaltungsfähig sind,( § 140 ABGB) d.h in der Lage sind, ein Einkommen zu erzielen, dass dem Ausgleichszulagenrichtsatz entspricht. Ein Kind ist dann selbsterhaltsungsfähig, wenn es über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügt.

SchiesslClaudia :

Ein Kind verliert aberden Unterhaltsanspruch, wenn es die Aufnahme einer zumutbaren Erwerbstätigkeit aus Verschulden unterlässt.

Ein solches Verschulden liegt in der grundlosen Aufgabe des Lehrplatzes oder einer grundlosen Ausschlagung eines Lehrplatzangebots.

SchiesslClaudia :

Im Fall Ihrer Tochter ist es also so, dass sie ihr keinen Unterhalt bezahlen müssen.

SchiesslClaudia :

Ihre Tochter ist grundsätzlich für ihren eigenen Unterhalt sebst verantwortlich.

SchiesslClaudia :

Sie brauchen die Tochter daher nicht zu alimentieren, sondern können verlangen, dass diese sich an den Kosten beteiligt, Ihnen also etwas für Kost und Logis abgibt.

SchiesslClaudia :

Wenn sie das nicht schafft, können Sie ihr eine angemessene Frist einräumen, innerhalb derer sie sich eine eigene Wohnung zu suchen hat.

Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht